Screenshot von Pixabay (Bild: Pixabay)

Die besten Quellen für kostenlose Bilder

Diese Webseiten sind sehr gute Quellen für professionelle, aber kostenfreie Fotos und Illustrationen.

Gratis Bilder aus dem Netz: Vorsicht!

Fotos für eine Webseite oder einen Flyer benötigt? Kein Problem: Einfach mal die Google-Bildersuche bemühen, dann werden die ausgesuchten Bilder verwendet. Machst du das auch so? Dann solltest du das sofort unterlassen, denn dieser Fehler kann richtig teuer werden!

Die meisten Bilder im Netz unterliegen dem Urheberrecht und dürfen deswegen nicht ohne die Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Hältst du dich nicht daran, kann dir eine saftige Strafe drohen.

Eine gute Lösung: Stock-Agenturen im Web

Deswegen solltest du besser legale Quellen aufsuchen. Eine gute Wahl sind Online-Bildagenturen, auch Microstock-Agenturen oder Stock-Foto-Agenturen genannt. Diese bieten große Datenbanken mit Tausenden Bildern, die du – meist gegen Bezahlung – nutzen kannst. Zu den bekanntesten Stock-Agenturen gehören Fotolia und Shutterstock. Die Webseite DrWeb.de gibt eine gute Übersicht:

> 30 Stock-Foto-Agenturen in der großen Vergleichsübersicht

Wie gesagt, musst du bei Fotolia & Co. für die meisten Bilder bezahlen. Hierfür gibt es verschiedene Preismodelle: Mal zahlst du pro Bild (wobei der individuelle Preis von der Auflösung abhängen kann), mal musst du ein Abonnement mit einem gewissen Kontingent abschließen.

Kostenlose Stock-Fotos: tolle, legale Bilder

Möchtest oder kannst du kein Geld ausgeben, so gibt es im Netz auch mehrere kostenlose Alternativen. Dazu zählen unter anderem Pexels, Pixelio und  – was wir meistens nutzen – Pixabay. Cleverclip.ch und Miss-Webdesign.at haben ein paar sehr gute Quellen zusammengetragen:

> Webseiten für kostenlose Stock Bilder

> Inspirierende Plattformen für lizenzfreie Fotos

Wichtig: Ja, die vorgestellten Seiten bieten teilweise sehr schöne und gute Motive; Doch beachte immer die entsprechend vermerkten Auflagen und Lizenzangaben! Zum Beispiel räumen die Fotografen bei Pixelio den Nutzern teilweise nur beschränkte Bildbearbeitungsrechte oder keine kommerzielle Nutzung ein.

Das heißt: Auch bei kostenlosen Stock-Agenturen musst du dich an gewisse Nutzungsrechte halten – oder im Zweifelsfall die Finger von einzelnen Motiven lassen.

Bildrechte: Fotos aus dem Internet – was darf man, was nicht?

Bist du nun etwas verwirrt? Gut so. Denn das Thema Bildrechte ist heikel, selbst wenn du auf Stock-Agenturen baust. Deswegen solltest du dich ein wenig einlesen, bevor du Bilder für dein Business verwendest.

Hier zwei Quellen, bei denen du dich sehr gut informieren kannst:

> Urheberrecht: Fremde Bilder rechtlich sicher verwenden

> Gratis-eBook: Bildrechte im Internet

Zudem zeigt die folgende Infografik auf einen Blick, was du bei Bildern aus Stockfoto-Portalen bedenken musst:

infografike-lizenzfreie-bilder-im-internet-urheber-nutzungsrecht

Bilder: Pixabay, Bildersuche.org

Ein Kommentar

Kommentar verfassen