Snapchat (Bild: Pixabay)

Snapchat für Unternehmen: So funktioniert’s

Snapchat ist in aller Munde. Kein Wunder: Das recht junge soziale Netzwerk mauserte sich zum beachtenswerten Marketing-Kanal. Das musst du darüber wissen.

Zahlen, Daten, Fakten: Was du über Snapchat wissen musst

„Jeden Tag erreicht Snapchat 41% der 18- bis 34-Jährigen in den USA“: Das besagt eine Studie von Nielsen Media Impact. Laut aktuellen Erhebungen versenden rund 150 Millionen Menschen weltweit rund 400 Millionen Snaps pro Tag. Damit gehört Snapchat zusammen mit Facebook und Instagram zu den beliebtesten Social Networks – gerade bei Teenagern.

Weitere interessante Zahlen und Fakten verrät eine Infografik vom MDG Advertising:

infografik snapchat 101

Nicht nur in Amerika, auch hierzulande ist Snapchat sehr beliebt. Gerade bei jungen Frauen kommt die App an. Welche Zielgruppen die Mischung aus Chat und Netzwerk in Deutschland nutzen, was sie darüber denken und weitere spannende Einsichten zeigt Onlinemarketing.de:

>Marketing-Studie: Snapchat in Deutschland

Infografik: Snapchat-Marketing Für Einsteiger

Die Daten der folgenden Infografik sind zwar nicht mehr ganz up-to-date, dafür erklärt das Schaubild kurz und knapp, wie Snapchat-Marketing funktioniert und wie man es umsetzt.

Snapchat Marketing For Beginners (Bild: M2 On Hold)

Snapchat als Marketing-Tool: So können es Unternehmen nutzen

Da Snapchat sehr interessante, werberelevante Zielgruppen anspricht, entdecken zunehmend Unternehmen das soziale Netzwerk. Wie bei Facebook, Instagram, Twitter & Co. besitzt auch die App mit dem weißen Geist ein paar Besonderheiten, die man bedenken sollte. Welche das sind, wie StartUps und andere Firmen Snapchat nutzen können und wie man es gewinnbringend einsetzt, erklären die folgenden Ratgeber:

> Snapchat für Unternehmen: So können Sie die App nutzen

> 6 Tipps wie Unternehmen Snapchat einsetzen können

> Buch-Tipp: Snapchat-Marketing

Ein Thema, das alle beschäftigt, die sich intensiv mit der App auseinandersetzen, ist: Wie kriegt man schnellstmöglich viele Freunde bzw. Follower? Gerade Unternehmen benötigen eine gewisse Reichweite und Reputation, um wahrgenommen zu werden. Diese Tipps können helfen:

> Snapchat Marketing: In 6 Schritten zu deinen ersten 1.000 Followern

Mehr zum Thema

Kein Ratgeber, aber trotzdem ein guter Lesetipp ist der folgende Beitrag von BASIC thinking. Er beschreibt, warum Snapchat hierzulande noch ein Wahrnehmungsproblem hat – gerade bei Medienschaffenden.

> Snapchat: Die bekannteste Unbekannte in der Medienlandschaft

Bild: Pixabay, MDG Advertising, M2OnHold

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.