Was bedeutet eigentlich … USP?

Wie kann sich dein StartUp von der Konkurrenz unterscheiden? Indem es einen USP bietet. Wir erklären den Fachbegriff.

USP: Definition und Bedeutung

Hinter der Abkürzung USP steck der englische Begriff Unique Selling Proposition, oft auch als Unique Selling Point bezeichnet. Das bedeutet übersetzt Alleinstellungsmerkmal.

Was ist der USP?

Was unterscheidet das Produkt oder Dienstleistung deines StartUps von den Mitbewerbern aus der Old- und New-Economy? Und was macht es einzigartig? Darum geht es beim USP.

Ein Alleinstellungsmerkmal kann eine besondere Produkteigenschaft oder gar das Produkt an sich sein. Wichtig ist – gerade für StartUps -, dass der Unterschied zu ähnlichen Angeboten deutlich ausfällt. Eine kleine Preisdifferenz oder ein-zwei Features mehr machen noch keinen USP aus!

Wichtig bei der Definition des Alleinstellungsmerkmals ist der Kundennutzen: Welche besonderen Vorteile erhalten die User oder Konsumenten? Daraus leitet sich das einzigartige Nutzerversprechen ab.

Was macht ein Alleinstellungsmerkmal aus?

Ein USP ergibt sich in der Regel nicht einfach so – er muss kreiert werden, vom Marketing oder Produktmanagement. Ein Alleinstellungsmerkmal besitzt am besten diese Eigenschaften:

  • Es liefert einen sehr wertvollen Nutzen
  • Der USP eines Produktes ist dem des Wettbewerbes weit überlegen
  • Das Alleinstellungsmerkmal kann von der Konkurrenz nicht so leicht kopiert werden
  • Die Vorteile sind für die Zielgruppe ersichtlich, nachvollziehbar und attraktiv
  • Das einzigartige Produkt ist für den Kunden erschwinglich
  • Durch den USP wird Umsatz und Gewinn generiert

Wie kommt man zu einem USP?

Wie du einen USP entwickeln kannst, zeigt dir diese Infografik:

USP Infografik (Bild: Gründerplattform)

Bilder: Pixabay, Gründerplattform

LESETIPP: In unserem Buch "Onlinemarketing für StartUps" gibt es weitere praktische Ratgeber!

0Shares

Ein Kommentar

  1. Sehr schöne Schritt-für-Schritt-Anleitung. Schritt 3, den Kundenfokus, finde ich am wichtigsten, bzw. wird am häufigsten vernachlässigt. Es fallen einem immer tolle, oft auch sehr nützliche Ideen ein, die allerdings nicht immer nachgefragt werden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.