Logistikprozess (Bild: Pexels)

Wie bedeutet eigentlich … Logistikprozess? Und wie sieht ein logistischer Prozess aus?

  • Letztes Update:2 Monaten 
  • Lesezeit:4Minuten

Zur effektiven Planung, Steuerung und Kontrolle eines Unternehmens sind konkret definierte Logistikprozesse unerlässlich. Eine besondere Stellung nehmen hierbei der Wareneingang und die Lagerlogistik ein.

Was ist ein Logistikprozess?

Ein Prozess ist eine Kette von Tätigkeiten, die verschiedene Stufen vom Input zum Output durchlaufen. Im Bereich der Logistik kann das der Weg eines Rohstoffes von der Anlieferung und Verarbeitung bis zum Endkunden als fertiges Produkt sein.

Welche Logistikprozesse gibt es?

Logistikprozesse unterscheiden sich je nach Branche und Unternehmen voneinander. In der Regel sind die Abläufe aber oft gleich: Sie umfassen Wareneingang und Anlieferung, Einlagerung und Lagerhaltung, Produktion und Auftragsabwicklung sowie Versand und Distribution.

Vom Wareneingang zum Warenausgang: Logistik einfach erklärt

Logistik bezieht sich auf die Planung, Organisation und Durchführung von Warenbewegungen und Warenlagerungen. Dazu gehören auch die Beschaffung von Materialien und Teilen, die Lieferung von Produkten und Dienstleistungen sowie die Rückverfolgbarkeit von Artikeln.

Die Logistik ist damit ein wichtiger Bestandteil der sogenannten Supply Chain. Sie spielt eine entscheidende Rolle bei der Effizienz und Rentabilität von Unternehmen.

Zu den wichtigsten Logistikprozessen eines Unternehmens gehören die Lagerlogistik und speziell der Wareneingang. Die Aufgaben im Wareneingang reichen von der Kommunikation mit den Lieferanten über die Anlieferung der Materialien bis hin zur Erfassung aller Waren mit dem jeweiligen Lagerverwaltungssystem.

Der Warenausgang bezieht sich auf das Verlassen von Waren aus einem Lager oder einer Fabrik. Dies kann durch Verkauf an Kunden oder durch den Transfer von Waren an ein anderes Unternehmen erfolgen.

Logistik Prozesse (Bild: Shutterstock)

Logistikprozess: Ein Beispiel für den Ablauf

Ein Beispiel für einen Logistikprozess ist der Versand von Waren an Kunden. Dieser Prozess umfasst in der Regel folgende Schritte:

Auftragsannahme
Der Kunde bestellt Waren bei deinem Unternehmen.

Auftragsbearbeitung
Die Logistikabteilung deines Unternehmens prüft die Verfügbarkeit der bestellten Waren und erstellt eine Auftragsbestätigung.

Kommissionierung
Die bestellten Waren werden in einem Lager oder in einer Fabrik zusammengestellt und bereitgestellt.

Verpackung
Im Warenausgang verpackt man die Waren für den Versand.

Versand
Ein externer Transportdienstleister oder dein Unternehmen bringt die Waren zu deinem Kunden.

Fakturierung
Dein Unternehmen erstellt eine Rechnung für die gelieferten Waren und sendet sie an den Kunden.

Kundenfeedback
Der logistische Prozess wird anhand von Kundenfeedback fortwährend angepasst und verbessert.

Natürlich können sich Logistikprozesse je nach Branche und Art der Waren, die transportiert werden, erheblich unterscheiden. Einige Prozesse können deutlich komplexer als das gerade beschriebene Beispiel ausfallen.

Anzeige:

So kann der Wareneingang strukturiert werden

Der guter Prozess im Wareneingang sieht bei einem großen Unternehmen beispielsweise so aus: Um ein Chaos auf dem Hof zu vermeiden, werden die ankommenden Laster in einem festen Zeitfenster einzeln zu bestimmten Toren geleitet und dort entladen.

Um die Wareneingangskontrolle zu beschleunigen, kommen spezielle Rangierfahrzeuge zum Einsatz. Sie bringen die Container auf Bereitstell- und Funktionsstellflächen.  So können die verantwortlichen Mitarbeiter die Überprüfung der angelieferten Waren (beispielsweise Rohstoffe) genau unter die Lupe nehmen – was auch gesetzlich vorgeschrieben ist.

Nach erfolgreicher Eingangskontrolle hinsichtlich Identität, Anzahl und Zustand wird die Ware schließlich ausgepackt, sortiert, geprüft, gekennzeichnet und im Warenwirtschaftssystem erfasst.

Effiziente Einlagerung und Lagerhaltung

Zum Lagerlogistikprozess gehört ebenso die ordnungsgemäße Lagerung und Verwaltung der Produkte, wobei das E-Commerce Lager die zentrale Schnittstelle ist. Die Ware sollte so eingelagert sein, dass bei der Zuteilung der Lagerplätze die Lagerkapazität maximal ausgenutzt wird.

Auch hier kommen spezielle Fahrzeuge – die Flurförderfahrzeuge – wie Gabelstapler zum Einsatz. Ein modernes Staplerleitsystem zeigt den Lagerarbeitern den Lagerplatz und die Reihenfolge an.

In der Logistik werden oft spezielle Software-Systeme verwendet, um den Wareneingang und Warenausgang zu verwalten und zu optimieren. Diese Systeme können beispielsweise helfen, den Lagerbestand zu überwachen und automatisch Bestellungen auszulösen, wenn bestimmte Schwellenwerte unterschritten werden. Sie können auch dabei helfen, Transportmittel und -routen zu planen und zu optimieren.

Tipps: Was ist wichtig bei logistischen Prozessen?

Ein wichtiges Ziel jedes Logistikprozesses ist es, den Material- und Informationsfluss so effizient wie möglich zu gestalten, um Kosten zu sparen und die Kundenzufriedenheit zu erhöhen. Zu diesen Optimierungsmaßnahmen gehören beispielsweise die schnelle und pünktliche Lieferung von Produkten, die minimale Lagerhaltung und die Vermeidung von Fehlbeständen.

Ein weiteres wichtiges Element in einem logistischen Prozess ist die Flexibilität. Unternehmen müssen in der Lage sein, schnell auf Veränderungen in der Nachfrage oder in den Marktbedingungen zu reagieren und ihre Logistikprozesse entsprechend anzupassen.

Die Kommunikation und Zusammenarbeit mit den anderen Beteiligten in der Supply Chain – beispielsweise Lieferanten, Kunden und Transportdienstleistern – spielt ebenfalls eine wichtige Rolle. Eine gute Kommunikation und Koordination kann dazu beitragen, den Logistikprozess zu beschleunigen und Fehler zu vermeiden.

Abschließend ist auch die Nachhaltigkeit ein wichtiges Thema in der Logistik. Dein Unternehmen sollte versuchen, seine Logistikprozesse so umweltfreundlich wie möglich zu gestalten. Das gelingt beispielsweise durch den Einsatz von umweltfreundlichen Transportmitteln oder durch den Versuch, Transportwege zu optimieren, um Emissionen zu reduzieren.

Logistische Prozesse: Buch-Tipp

Möchtest du mehr über das Thema Logistikprozesse erfahren? Dieses Buch hilft dir weiter:

Bilder: Pexels, Shutterstock

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert