Screenshot von Pixabay (Bild: Pixabay)

Gratis Fotos aus dem Internet: Die 7 besten legalen Quellen für kostenlose Download-Bilder

Kostenlose Bilddatenbanken: Diese Webseiten sind sehr gute Quellen für professionelle, aber kostenfreie Stockfotos und Illustrationen.

Gratis Bilder aus dem Netz: Vorsicht!

Benötigst du Fotos für deine Webseite oder für einen Flyer? Suchst du dafür in der Google-Bildersuche nach den besten Ergebnissen, um sie danach zu verwenden?

Stopp! Das solltest du sofort unterlassen, denn dieser Fehler kann richtig teuer werden.

Die meisten Bilder im Netz unterliegen dem Urheberrecht. Sie dürfen deswegen nicht ohne die Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Hältst du dich nicht daran, kann dir eine saftige Strafe drohen.

Eine gute Lösung: Stockfotos von Stock-Agenturen im Web

Nutzer legale Quellen, besonders wenn du Bilder für dein Business benötigst. Eine gute Wahl sind Online-Bildagenturen, auch Microstock-Agenturen oder Stock-Foto-Agenturen genannt. Diese bieten große Datenbanken mit Tausenden Bildern (Real-Fotos, Vektorgrafiken und Illustrationen), die du gegen Bezahlung nutzen darfst.

Zu den bekanntesten professionellen Stock-Agenturen gehören:

    • Adobe Stock
    • iStock
    • Getty Images
    • Shutterstock

Wie gesagt, musst du bei iStock & Co. für die meisten Bilder bezahlen. Hierfür gibt es verschiedene Preismodelle: Mal zahlst du pro Bild, mal musst du ein Abonnement mit einem gewissen Kontingent abschließen.

Die Preise für die Lizensierung schwanken zwischen wenigen Euro und zwei- bis dreistelligen Summen pro Foto. Das hängt von verschiedenen Faktoren ab, beispielsweise von:

    • dem Einsatzzweck: Verwendung du die Fotos auf einer nicht-kommerziellen Webseite oder für eine Werbekampagne?
    • der Auflösung: Welche Abmessungen und welche Druckqualität hat das Bild?
    • dem Preismodell: Einmalbezahlung oder Abo?

Legale Fotos “für Umme”: die besten Free-Stock-Portale

Möchtest oder kannst du kein Geld ausgeben, so gibt es im Netz mehrere kostenlose Alternativen. Dazu zählen unter anderem kostenlose Bilddatenbanken mit lizenzfreien Fotos. Die unserer Meinung nach sieben besten Anbieter sind:

Anzeige:

Die Nachteile der kostenlosen Stockfoto-Portale

Tausende kostenlose Motive, die schnell zu finden sind: Die Anbieter von Gratis-Bildern sind wirklich eine tolle Alternative zu den kostenpflichtigen Microstock-Portalen.

Doch sie besitzen auch ein paar Schattenseiten:

    • Das Angebot fällt bei vielen Portalen überschaubar aus. Das heißt, du musst teilweise bei mehreren Anbietern nach dem passenden Motiv suchen. Das kostet Zeit.
    • Die Bild-Qualität schwankt manchmal zwischen „geht so“ bis „professionell“.
    • Fehlende Originalität: Die Motive hat man teilweise schon Dutzende Male gesehen.
    • Manchmal darfst du die Bilder erst nach einer Registrierung herunterladen.
    • Es werden teilweise auch kostenpflichtige Fotos angeboten, was nur auf den zweiten Blick erkenntlich ist.
    • Bei den Nutzungsbedingungen musst du genau hinschauen, ansonsten riskierst du eine Abmahnung wegen falscher Benutzung.

Wichtig: Beachte die Download-Bedingungen!

Nur weil du ein Foto kostenlos erhältst, heißt das nicht, dass du damit alles machen darfst!

Manchmal darfst du die Gratis-Pics nur verwenden, wenn du beispielsweise …

    • den Fotografen deutlich in den Bildnachweisen nennst.
    • einen Link zur Quelle setzt.
    • das Motiv lediglich unbearbeitet verwendest.
    • das Bild nur für private und nicht-kommerzielle Zwecke nutzt.

Das heißt: Auch bei kostenlosen Stock-Agenturen musst du dich an gewisse Nutzungsbedingungen halten – oder im Zweifelsfall die Finger von einzelnen Motiven lassen. Beachte deshalb immer die entsprechend vermerkten Auflagen!

Bildrechte: Fotos aus dem Internet – was darf man, was nicht?

Bist du nun etwas verwirrt? Gut so. Denn das Thema Bildrechte ist heikel, selbst wenn du auf (kostenlose) Stock-Agenturen baust. Deswegen solltest du dich ein wenig einlesen, bevor du Bilder für dein Business verwendest.

Tipp: eRechte24.de bietet einen sehr guten Ratgeber zum Thema Bildrechte.

Bilder: Pixabay

3 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.