Podcast Einstieg Tipps (Bild: Pexels)

Einfache Umsetzung, große Wirkung: Warum du sofort einen eigenen Podcast starten solltest

Podcast sind beliebt. Wenn du das Content-Marketing-Format richtig nutzt, kannst du damit dein Business voranbringen.

Ein Gastbeitrag von Jan Schulze-Siebert, HalloPodcaster

Darum solltest du dich mit Podcasting beschäftigen

Allein in Deutschland gibt es über 12.000 Podcasts und über 10 Millionen Menschen konsumieren die Audio-Inhalte regelmäßig. Tendenz: steigend. Da steckt für dich also so ein riesiges Potential drin. Man muss nur wissen, was damit anzufangen ist.

Infografik Podcasting in Deutschland (Bild: OMR)

Für mich selbst haben sich beim Thema Podcast drei Themen herauskristallisiert, die vor allem für Selbstständige eine Chance bedeuten. Das sind: Weiterbildung, Marketing und Expertise.

Was bedeutet das genau?

Weiterbildung

In vielen Podcasts sprechen Experten über ihre Lieblings- oder Spezial-Themen. Sie reden über Marketing, SEO, StartUps oder Unternehmertum im Allgemeinen. Das besondere ist, dass all diese Inhalte im Audio-Format kostenlos zur Verfügung stehen.

Möchtest du dich als Selbstständiger weiterentwickeln? Dann lausche mal den Personen, die dir bereits einige Schritte voraus sind. Du wirst viele Tipps und Tricks erhalten, die du dann selbst “nur” noch umzusetzen brauchst.

Tipp: Am besten kannst du den Podcast als Weiterbildungs-Quelle nutzen, wenn du dir bewusst Zeit nimmst, die Folgen in Ruhe anhörst und dabei die besten Learnings mitschreibst.

Marketing

Podcasting ist klassisches Content Marketing in akustischer Form. Das bedeutet: Auch für die Neukunden-Gewinnung und den Verkauf von Produkten ist der Podcast ein geeigneter Marketing-Kanal.

Mit einem Podcast kannst du nämlich deine Zielgruppe thematisch ideal eingrenzen. Je besser das Targeting, desto mehr Erfolg wird deine Marketing-Kampagne bringen.

Die “Audioblogs” sind ein sehr schönes Mittel, um die volle Aufmerksamkeit des Hörers zu haben und als Brand – also Marke – wahrgenommen zu werden. Damit sich dein Produkt oder dein Firmennamen bei den Hörern einprägt, solltest du es immer wieder mal nennen – zum Beispiel im Intro.

Expertise

Der dritte Nutzen: Du baust deine Expertise stark aus und bist für andere ein Vorbild.

Hast du ein klares Podcast-Konzept, stehst du für ein Thema und sprichst darüber. Die Zuhörer nehmen dich als Experte war und profitieren von deinem Wissen. Die Reichweite und Sichtbarkeit, die du als Experte aufbaust, kannst du später für eigene Produkte bzw. dein Geschäft perfekt nutzen.

Eigener Podcast oder Gast?

Ich höre häufig, dass es zu aufwendig und schwierig sei, Podcasting zu betreiben. Das stimmt allerdings ganz und gar nicht!

Es gibt zwei Wege, wie du durchstarten kannst:

Sei Podcast-Interview-Gast

Zum einen brauchst du gar nicht mal einen eigenen Podcast, wenn du das Podcasting für dich als Experte entdecken möchtest. Viel einfacher ist es, dass du als Interview-Gast in anderen Podcasts auftrittst und deine “Geschichte” erzählst.

Um Gast zu werden, kannst du:

      • Podcasts in den Charts raussuchen und mit einem Themen-Vorschlag anschreiben,
      • in entsprechenden Facebook-Gruppen fragen
      • oder Podcast-Vermittlungsplattformen nutzen.

Es gibt da draußen zahlreiche Podcasts, die sich über gute und spannende Interview-Gäste freuen. Ich habe mal in einem Artikel zusammengefasst, wie du dich am besten in einen anderen Podcast pitchst.

Hinweis: Jürgen, der Chefredakteur von StartUpWissen.biz, ist für seinen USP Marketing Podcast auch immer auf der Suche nach spannenden Gesprächspartnern. Melde dich einfach bei ihm über unser Kontaktformular!

Sei Podcast-Host

Wenn du deine Expertise und das Vertrauen zu deinen Kunden massiv verstärken möchtest, dann ist ein eigener Podcast eigentlich gar nicht mehr wegzudenken. Ein eigener Podcast symbolisiert nämlich, dass du dich in der Breite deines Themas auskennst und aktiv bist.

Dabei kannst du zwischen einem Solo-Format, Interview-Format oder einem selbst entwickelten Formen wählen. Wichtig ist, dass du dein Thema für deine Zielgruppe attraktiv, authentisch und spannend rüberbringst.

Mit einem Podcast bist du immer wieder bei den Hörern im Kopf und baust so eine super enge Beziehung zu diesen auf. Das lässt sich wirtschaftlich nutzen. Wie? Das erklärt der StartUpWissen-Ratgeber “Personal Branding über Podcasts: 3 Experten-Tipps”.

Das brauchst du für deinen Podcast-Start

Bist du jetzt angefixt und möchtest mit Audio-Content durchstarten? Dann lass uns noch kurz über das Starter-Setup sprechen. Lass dir gesagt sein, dass sich die Investition in gutes Equipment definitiv auszahlt!

Ein gutes Mikrofon lohnt sich

Der Ton ist das allerwichtigste beim Podcasting, egal ob du Host oder Gast bist. Denn beim Hören eines Podcasts konzentriert sich dein Hörer auf seine akustischen Sinne.

Ein gutes Mikrofon bekommst du bereits ab rund 100 Euro. Zu empfehlende Mikrofone sind zum Beispiel:

Außerdem solltest du dir für eine Aufnahme einen ruhigen Ort suchen und möglichst keine hallende Umgebung haben.

Welche Software brauchst du?

Es gibt viele Podcast-Tools, die du für die Aufnahme, Schnitt, Optimierung oder das Seeding, also die Verbreitung der Folge verwenden kannst.

Für den Start brauchst du nicht viel. Die Aufnahme kann ganz entspannt mit Garageband, Zoom oder Zencastr erstellt werden. Wenn du dich mit der Materie dann besser auskennst, dann lässt sich einiges im Podcast-Prozess optimieren und verbessern.

Fazit: Mach mit beim Podcasting!

Im Großen und Ganzen ist Podcasting ein weiteres Content-Format, mit dem du deine Expertise stärkst und sichtbar für neue Kunden, Follower und Interessenten wirst.

Lass dir also die Podcast-Vorteile nicht durch andere wegschnappen! Starte entweder deine eigene Podcast-Show und/oder sprich als Gast in anderen Podcasts.


Über den Autor:

Jan Schulze-Siebert ist leidenschaftlicher Podcaster und Seriengründer. Zum Beispiel hat er mit HalloPodcaster eine Plattform aufgebaut, auf der Podcast-Hosts und Gäste leicht zusammenfinden.

Möchtest du mehr über Jan und HalloPodcaster erfahren? Dann höre dir diese Podcast-Folge an:


Vermittle dein Wissen bei uns!


Bist du ein Experte in einem Fachgebiet? Pushe dein Image und werde Gastautor! Veröffentliche bei StartUpWissen.biz einen kostenlosen Gastbeitrag, um eine große Zielgruppe anzusprechen.

> Gastbeiträge einreichen: mehr Infos

Bilder: Pexels, OMR

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.