Google Core Update Bedeutung (Bild: Pixabay)

Was bedeutet eigentlich … Google Core Update? Welche großen Auswirkungen hat das?

Der Begriff “Google Core Update” huscht immer wieder durch die Fachmedien. Was steckt hinter dem SEO-Begriff?

Was ist das Google Core Update?

Als Google Core Update bezeichnet man ein große Änderung an den Algorithmen der Google-Suche. Dadurch erhält die weltweit führende Suchmaschine neue oder angepasste Kriterien bei der Einstufung von Websites.

Was bringt das?

Die Welt verändert sich. So auch die Art und Weise, wie wir Menschen Suchmaschinen nutzen. Wir erwarten die bestmöglichen Ergebnisse. Ergebnisse, die perfekt zu den Suchbegriffen und der eigenen Suchintention passen.

Google erledigt diese Herausforderungen bereits sehr gut, doch eben nicht perfekt. Deshalb gibt es regelmäßig Updates, laut Experten sogar täglich. Neben den kleineren Verbesserungen verpasst Google seiner Suchmaschine in der Regel mehrmals pro Jahr ein großes Update – das Core Update.

Das letzte im Jahr 2020 trägt den schlichten Namen “Dezember 2020 Core Update”. Davor gab es welche mit teils kuriosen Bezeichnungen: “BERT” (Oktober 2019), “Fred” (März 2017), “Penguin 4.0” (September 2016) und “Mobilegeddon” (April 2015).

Welche Auswirkungen haben die Core Updates von Google?

Die Updates haben direkte Auswirkungen auf das Ranking der Websites. Manche rutschen nach einem Google Core Update nach oben, andere schmieren nach unten ab.

Deswegen gibt es danach immer viel Wirbel, besonders unter SEO-Experten. Diese versuchen ja mit Ihren Suchmaschinenoptimierungen die eigenen Websites oder die ihrer Kunden zu pushen.

Wie erkennst du die Veränderungen?

Dafür gibt es zwei Indikatoren:

    • Der Traffic deiner Website steigt oder fällt auffällig. Hierbei ist allerdings zu beachten, dass auch saisonale Effekte (zum Beispiel Ferien) oder Events wie Sportereignisse die Besucherzahlen beeinflussen.
    • Die Sichtbarkeit bei Google. Die kannst du über den bekannten Sistrix Sichtbarkeitsindex oder über die Analyse-Funktionen anderer SEO-Werkzeuge herausfinden.

Ein Beispiel:

Passend zum Release des Dezember 2020 Core Updates gab es bei der Sichtbarkeit von StartUpWissen.biz einen kurzen Ausschlag nach oben, dann ging’s kurz nach unten – das zeigt unser SEO-Programm MetricsTools (siehe Screenshot).

Wir sind sehr gespannt, ob das ein einmaliger Effekt war. Oder ob es langfristig nach oben oder unten geht.

Was ist nun zu tun?

Die oberste Prämisse lautet: Ruhe bewahren. Warte die nächsten Wochen ab, welche Veränderungen das Google Core Update wirklich mit sich bringt. Vielleicht gleichen sich die Ausschläge nach oben und unten wieder an.

Zeigt sich nach der Abwarten-und-Tee-trinken-Zeit immer noch ab, dass deine Seite massiv verloren hat? Dann geht das Katz-und-Maus-Spiel von vorne los. Das heißt: Mache dich schlau, welche neuen SEO-Maßnahmen du umsetzen solltest, um die Sichtbarkeit und/oder den Traffic nach oben zu bringen.

Ein wichtiger Tipp zum Schluss

Bedenke immer: Niemand außer Google selbst kennt die Geheimformel der Algorithmen. Und die Ergebnisse mancher SEO-Anpassungen zeigen sich unter Umständen erst nach ein paar Monaten.

Vertraue also nicht leichtgläubig irgendwelchen SEO-Experten, die dir schnelle Erfolge garantieren!

Hörtipp zum Thema

Bilder: Pixabay / MetricsTools

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.