Arbeitsvertrag - Tipps und Vorlage (Bild: Freepik)

Arbeitsvertrag: Das musst du darüber wissen [inkl. Word-Vorlagen zum Herunterladen]

  • Letztes Update:6 Monaten 
  • Lesezeit:4Minuten

Wenn du Mitarbeiter einstellst, musst du das Arbeitsverhältnis mit einem Arbeitsvertrag regeln. Das sind die wichtigsten Punkte. Inklusive Muster-Vorlage zum Herunterladen.

Darum ist eine Festanstellung mit Arbeitsvertrag sinnvoll

Deine Geschäftsidee kommt an, die ersten Umsätze lassen die Kasse klingeln, dein StartUp wächst – das ist ein herrliches Gefühl. Doch wie heißt es so schön: „Nach dem Spiel ist vor dem Spiel“. Das bedeutet, in einem (jungen) Unternehmen gibt es niemals einen Stillstand, das Rad dreht sich ständig weiter. Gerade StartUps müssen mit großen Schritten gehen, um am Ball bleiben zu können.

Mit jedem Schritt und jedem Erfolg solltest du eine Professionalisierung und Optimierung deiner Strukturen und Prozesse anstreben. Dazu gehört auch, dass du gute Freelancer, Praktikanten oder Studenten, die zum Erfolg deiner Unternehmung beitragen, an dich bzw. dein StartUp binden solltest. Nur so kannst du wichtige Leistungsträger und ihr Know-how erhalten, um weiter wachsen zu können.

An den StartUp binden bedeutet übersetzt: Du musst Personal fest einstellen. Das klingt einfacher als es ist, gerade in Deutschland musst du einige Hürden meistern. Dazu gehört zum Beispiel, dass du deinen fest angestellten Mitarbeitern gewisse Dinge bieten musst: ein geregeltes Gehalt, Urlaub, bezahlte Krankheitstage, Beiträge für die Rentenkasse und andere Versicherungen, Fortbildungsmaßnahmen und so weiter. Das alles wird möglichst in einem Arbeitsvertrag geregelt.

Wie muss ein Arbeitsvertrag verfasst sein?

„Grundsätzlich gilt das Prinzip der Vertragsfreiheit, das heißt, die Parteien können den Inhalt des Vertrages frei bestimmen“, sagt Peter Kitzmann. Was ziemlich frei klingt, wird allerdings eingeschränkt. Der Fachanwalt für Arbeitsrecht erklärt weiter: „Diese Vertragsfreiheit erfährt jedoch durch zwingendes Gesetzesrecht, Tarifrecht und durch die Rechtsprechung entwickeltes, sogenanntes Richterrecht, zahlreiche Einschränkungen.“

Anders ausgedrückt bedeutet das: Du kannst nicht einfach irgendwas in den Arbeitsvertrag schreiben! Stattdessen musst du dich an gewisse Vorgaben und Gesetze halten.

Was muss ein Arbeitsvertrag beinhalten?

Es gibt Punkte, die gehören laut der Rechtsprechung zu den Mindestanforderungen eines Arbeitsvertrages. Zudem gibt es inhaltliche Aspekte, die sich mittlerweile als Standard etabliert. haben Zusammenfassend sollte ein Arbeitsvertrag diese Dinge klären:

  • Name und Anschriften des Arbeitgebers
  • Name und Anschrift des Arbeitnehmers
  • Beginn des Arbeitsverhältnisses
  • Dauer der Probezeit
  • Tätigkeitsbeschreibung
  • Arbeitsvergütung bzw. Lohn
  • Vereinbarte Arbeitszeit
  • Urlaubsanspruch in Tagen pro Jahr
  • Leistungen im Krankheitsfall
  • Verschwiegenheitspflicht
  • Mögliche Vertragsstrafen
  • Meldung von Nebentätigkeiten
  • Kündigungsfristen
  • Verfall- / Ausschlussfristen
  • Zusätzliche / individuelle Vereinbarungen
  • Vertragsänderungen und Nebenabreden

Warum und wann diese Punkte im Arbeitsvertrag drin sein sollten, erklärt dir dieser Expertentalk:

Welche Klauseln sind in Arbeitsverträgen unwirksam?

In Deutschland unterliegen Arbeitsverträge sowohl den allgemeinen zivilrechtlichen Vorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) als auch den speziellen Vorschriften des Arbeitsrechts. Es gibt einige Klauseln, die in Arbeitsverträgen als unwirksam gelten. Dazu gehören beispielsweise diese:

  • Sittenwidrige Vereinbarungen, zum Beispiel extrem niedrige Vergütungen
  • Wucher, wenn zwischen Leistung und Gegenleistung ein auffälliges Missverhältnis besteht
  • Verfallsklauseln müssen bestimmte Mindestanforderungen erfüllen
  • Eine übermäßige zeitliche Bindung wie sehr lange Kündigungsfristen können unwirksam sein
  • Unzulässige Probezeit: In Deutschland darf die Probezeit maximal sechs Monate betragen
  • Ein generelles Verbot von Nebentätigkeiten ohne sachlichen Grund ist unwirksam
  • Klauseln, die gesetzliche Mindestrechte unterlaufen, beispielsweise Urlaubsanspruch
  • Klauseln, die den Arbeitnehmer unangemessen benachteiligen

Wichtig ist zu beachten, dass die genaue Beurteilung der Wirksamkeit immer im Einzelfall und unter Berücksichtigung aktueller Rechtsprechung erfolgt. Bei Unsicherheiten solltest du Rat bei einem Fachanwalt für Arbeitsrecht suchen.

Arbeitsvertrag: Einfache Muster-Vorlagen als Download

Obwohl es nie schaden kann, einen Fachanwalt zu beauftragen, damit er einen rechtssicheren Arbeitsvertrag gestaltet, kannst du dich auch mit einem Muster an die Materie wagen. Zum Beispiel bietet Lexoffice einen Standard-Arbeitsvertrag für Mitarbeiter ohne Tarifbindung als kostenlose Word-Datei an.

> Download: Muster-Arbeitsvertrag zum Herunterladen

Die IHK Offenbach hat eine kostenlose Arbeitsvertrag-Vorlage im DOCX-Format in petto, bei der eine befristete Anstellung geregelt wird. Diese kannst du quasi als Vordruck nutzen.

> Download: Vorlage für einen befristeten Arbeitsvertrag

Möchtest du keinen Vollzeit-Angestellten, sondern einen sogenannten Minijobber einstellen? Legal Tribune Online hat für diese Situation das passenden Arbeitsvertrag-Muster.

> Download: Arbeitsvertrag-Vorlage für Minijobs


Du suchst weitere Gratis-Muster? Kein Problem! Wir haben jede Menge davon: Zu den kostenlosen Vorlagen


 

Bild: Freepik

4 Kommentare

  1. Die Tipps zum Arbeitsvertrag sind ja immer sinnvoll! Sollten auch die Unterschriften da stehen. Ohne Signaturen ist vielleicht kein Vertrag gültig. Danke für die praktischen Ratschläge! Die sind dem Sohn bestimmt bei der Suche nach der Arbeitsstelle sehr behilflich!

  2. Mein Bruder ist selbstständig und würde gerne einen eigenen Mitarbeiter beschäftigen. Gut zu wissen, dass ein Arbeitsvertrag nicht nur die Adresse von Arbeitgeber und Arbeitnehmer enthalten muss, sondern auch Informationen über die Arbeitsvergütung, die Arbeitszeit und den Urlaubsanspruch. Ich werde ihm raten, sich von einem Rechtsanwalt für Arbeitsverträge beraten zu lassen.

  3. Danke für den Hinweis, welche spezifischen Punkte ein Arbeitsvertrag enthalten muss. Ich werde nächsten Monat anfangen, nach ersten Mitarbeitern für mein Gewerbe zu suchen. Um die aktuellen Standards in den Arbeitsverträgen einzuhalten, suche ich mir einen zuverlässigen Rechtsanwalt für das Arbeitsrecht.

  4. Vielen Dank für den informativen Beitrag und die stichpunktartige Liste, welche Daten ein Arbeitsvertrag beinhalten muss. Ich habe mich letztes Jahr selbstständig gemacht und suche demnächst nach meinen ersten Mitarbeitern. Für die Arbeitsverträge werde ich mich am besten an einen Anwalt für das Arbeitsrecht wenden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert