Labor-Sicherheit und Labortische (Bild: Freepik)

Sicheres Arbeiten im Labor: Das ist bei Labortischen und Co. zu beachten

  • Letztes Update:2 Wochen 
  • Lesezeit:3Minuten

Auch StartUps müssen hohe Sicherheitsanforderungen erfüllen, um die Mitarbeiter zu schützen. Das gilt besonders für Unternehmen mit Laboren.

Vom Reißbrett an den Labortisch

Bei StartUps denken die meisten Menschen an junge Unternehmen, die digitale Innovationen entwickeln, um die Welt zu revolutionieren. Doch es dreht sich nicht immer um Bits und Bytes! Viele Neugründungen beschäftigen sich mit haptischen Produkten, also Dingen zum Anfassen. Zum Beispiel entwickeln Sie neuartige Cremes, Nahrungsmittel oder Medikamente.

Bei der Entwicklung reicht oft die sinnbildliche StartUp-Garage nicht aus. Vielmehr müssen die Gründer und ihre Teams in Laboren arbeiten, um Ihre Ideen zu verwirklichen. Ist das bei dir auch so? Dann hast du strenge Vorschriften einzuhalten!

Was ist eigentlich ein Labor?

Als Labor oder Laboratorium bezeichnet man einen naturwissenschaftlichen Arbeitsplatz, an dem Experimente, Messungen und Kontrollen vorgenommen werden. Hierbei kommen unter anderem chemische oder biologische Stoffe, Materialien und Produkte zum Einsatz.

Warum ist Sicherheit im Labor so wichtig?

Im Arbeitsschutzgesetz steht unter anderem dieser Satz: „Der Arbeitgeber ist dazu verpflichtet, die erforderlichen Arbeitsschutzmaßnahmen unter Berücksichtigung der sicherheits- und gesundheitsbezogenen Arbeitsumstände der Beschäftigten zu treffen.”

Das bedeutet: Bist du ein StartUp-Inhaber oder -Geschäftsführer, musst du für den gesundheitlichen Schutz deiner Mitarbeiter sorgen. Diese Vorgabe gilt besonders für deine Angestellten, die in einem Labor arbeiten. Denn in Laboratorien besteht eine erhöhte Gefahr, dass jemand durch brennbare, giftige, ätzende, explosive oder radioaktive Stoffe zu Schaden kommt.

Deshalb hält die DGUV-Publikation Sicheres Arbeiten in Laboratorien – Grundlagen und Handlungshilfen gleich am Anfang fest: “Laboratorien müssen nach den einschlägigen Vorschriften und im Übrigen nach dem Stand der Technik beschaffen sein und betrieben werden”.

Wie erreichst du ein hohes Schutzniveau in Laboren?

Du musst dazu Schutzmaßnahmen baulicher, technischer und organisatorischer Art ergreifen, um die hohen Anforderungen erfüllen zu können. Dazu gehört zum Beispiel, dass alle Mitarbeiter im Labor Schutzkleidung wie Laborkittel, Schutzbrillen und Schutzhandschuhe tragen müssen.

“Um ein zeitgemäßes Labor effizient und sicher betreiben zu können, ist eine moderne Laboreinrichtung unerlässlich”, erklärt die Firma Hendelkens. “Neben der Labortechnik stehen dabei vor allem die Labormöbel im Fokus.” Unter Labormöbeln versteht man unter anderem Schränke, Regale, Abzüge und Labortische. Für alle gibt es strenge Vorgaben, die du als Laborbetreiber einzuhalten hast.

Anzeige:

So gibt die DGUV vor, wie hoch Labortische sein sollten und welche Ansprüche sie zu erfüllen haben. “Arbeitstische müssen hinsichtlich Werkstoff und Konstruktion so beschaffen sein, dass sie den vorgesehenen betrieblichen Beanspruchungen standhalten. Insbesondere sollen Arbeitsflächen von Labortischen und Abzügen mit einem flüssigkeitsdichten Belag und mit einem Randwulst versehen sein”, so die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung.

Woher kriegt man sichere Labortische?

Möchtest du einen Labortisch kaufen, der die zahlreichen Anforderungen erfüllt? Dann solltest du dich an einen professionellen Anbieter wenden, zum Beispiel an Hendelkens. Das Unternehmen fertigt seine Labormöbel in Mönchengladbach, um derart den eigenen, hohen Qualitätsanspruch von “Made in Germany” zu erfüllen.

Da jedes Laboratorium anders aussieht, kannst du deine Labortische und andere Labormöbel individuell anpassen lassen. Die Anfertigung auf Maß kostet keinen Aufpreis, sondern ist im Verkaufspreis enthalten.

Fazit

Gründer haben es schwer. Einfach mal schnell eine Idee umsetzen – nein, das ist im Bürokratie-Dschungel nicht möglich! Du musst dich an diverse Gesetze, Verordnungen und Regeln halten, um dein Unternehmen legal betreiben zu können.

Je gefährlicher die Tätigkeit, desto mehr Auflagen hast du zu erfüllen. Richtig so! Denn gleichgültig, ob StartUp oder Konzern: Nie darf die Gesundheit deiner Angestellten leichtsinnig gefährdet werden. Halte dich deshalb bei der Einrichtung eines Labors unbedingt an die Vorgaben und Empfehlungen, um ein sicheres Arbeiten zu gewährleisten.


Hinweis zur Transparenz: Bei diesem Ratgeber handelt es sich um einen bezahlten Beitrag, Sponsored Post oder Advertorial genannt. 

Bilder: Freepik, Hendelkens

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.