ChatGPT-Alternativen / KI für Texte und Bilder (Bild: Freepik)

ChatGPT-Alternativen: Diese KI-Tools solltest du kennen und unbedingt mal ausprobieren

  • Letztes Update:3 Wochen 
  • Lesezeit:5Minuten

Erstelle schnell Texte oder außergewöhnliche Bilder für dein Business. Wie? Mit ChatGPT und anderen erstklassigen KI-Programmen.

Ein Gastbeitrag von Florian Müller / Fiverr

Die besten KI-Tools für Texte und Bilder

Eine Deloitte-Studie zeigt, dass mehr als 50 Prozent der Unternehmen im Jahr 2023 KI- und Automatisierungstechnologien einführen werden. Wenn du mit deinem StartUp der Konkurrenz einen Schritt voraus sein möchtest, solltest du Tools mit Künstlicher Intelligenz in mehreren Bereichen einsetzen – zum Beispiel für PR, Marketing und Support. Auch fürs Bloggen lassen sich KI-Tools verwenden.

Das ist längst nicht alles! StartUps können ChatGPT & Co. auch anders nutzen: Für die Generierung von Geschäftsideen, für die Konzeption von Geschäftsmodellen oder für Vertriebsstrategien.

Aber wie findest du die besten KI- und Automatisierungstools für dein Business? Die Branche ist unübersichtlich und entwickelt sich rasant weiter. Täglich erscheinen gefühlt Hunderte von neuen Programmen mit KI als Unterbau. Wir stellen hier die populärsten und besten KI-Tools zur Text- und Bilderstellung vor.

ChatGPT

ChatGPT ist mit Abstand das derzeit bekannteste KI-Programm. Es hatte nach Veröffentlichung innerhalb von zwei Monaten schon 100 Millionen Nutzer. Das Tool generiert vollständige Artikel, Aufsätze, E-Mails und sogar Gedichte. Viele Plugins erweitern die Möglichkeiten, zudem wird der Algorithmus ständig verbessert.

ChatGPT ist theoretisch kostenlos. Seit Februar 2023 gibt es ChatGPT Plus für 20 US-Dollar pro Monat. Diese Fassung läuft stabiler und liefert schneller die gewünschten Ergebnisse.

✅ Pro

  • Sehr vielseitig einsetzbar, auch für kreative und inspirierende Inhalte
  • Nachrichten in einem Thread werden bedacht und auf der entsprechenden Konversation aufgebaut
  • Im Grunde kostenlos

❌ Contra

  • Sachliche Fehler
  • Ausfälle wegen der hohe Nachfrage
  • Probleme mit sehr langen Inhalten
  • Erfindet teilweise Informationen

Werde in Rekordzeit zum ChatGPT-Experten!

Von Null auf ChatGPT-Held: Mit dem Turbo-Workshop von StartUpWissen lernst du, wie du dein Business mit KI revolutionieren kannst.   Zur StartUpWissen Academy


 

Jasper AI

Dieser KI-Schreibassistent arbeitet mit natürlicher Sprachverarbeitung. Er kann Blogbeiträge, Marketing-Kampagnen, Website-Texte und vieles mehr erstellen. Während ChatGPT mit einer Texteingabe arbeitet, verwendet Jasper Vorlagen, um Inhalte für verschiedene Anwendungsfälle zu erstellen. Die Ergebnisse  sind frei von Plagiaten und gehen oft als „von Menschen geschrieben“ durch. 

Du kannst Jasper fünf Tage lang kostenlos testen. Danach kann man ein Abo ab 29 Dollar abschließen.

✅ Pro

  • Über 50 Templates zur Auswahl
  • Einfach zu bedienende, intuitive Schnittstelle
  • Analyse des Schreibtons
  • Erzeugt mehrere Ergebnisse in einem Durchgang
  • SEO-Inhalte möglich

❌ Contra

  • Hohe Kosten
  • Kein Feedback oder Änderungswünsche möglich
  • Faktische Ungenauigkeiten
  • Begrenzte Optionen für den Schreibstil

Byword.ai

Der Schwerpunkt liegt bei Byword auf Inhalten für die Suchmaschinen-Optimierung. Gibst du primäre und sekundäre Schlüsselwörter sowie den Artikeltitel ein, erhältst du in wenigen Minuten einen SEO-optimierten Artikel.

Die Preise sind gestaffelt und beginnen bei 5 Dollar pro Credit. Ab 251 Credits kostet dich ein Credit derzeit nur 3 Dollar.

✅ Pro

  • Einfach zu verwenden
  • SEO-optimierte Inhalte
  • Stapelgenerierung von Artikeln

❌ Contra

  • Eingabeaufforderungen können nicht für unterschiedliche Ergebnisse optimiert werden
  • Nicht für Kommentare oder Meinungsartikel geeignet

Anzeige:

WordTune Spices

WordTune schreibt Sätze und Absätze um. Das Tool versteht Semantik sowie Schreibton und geht damit über eine einfache Grammatikprüfung hinaus. Im Gegensatz zu anderen KI-Tools, die Inhalte auf Basis einer Eingabeaufforderung automatisch erstellen, kann WordTune Spices auf vorhandenem Content aufbauen. Es fügt beispielsweise Statistiken hinzu, bringt Gegenargumente, Beispiele, Analogien und sogar Witze oder inspirierende Zitate.

Zehn Überarbeitungen pro Tag sind kostenlos. Darüber hinaus kostet ein Jahresabo 10 Dollar pro Monat.

✅ Pro

  • KI-Schreibassistent
  • Aufbau auf vorhandenen Inhalten
  • Versteht den Kontext und Tonfall eines Textes
  • Kann relevante und echte Statistiken hinzufügen

❌ Contra

  • Keine Plagiatsprüfung
  • Keine eingebauten SEO-Tools wie Keyword-Optimierung
  • Kostenlose Version ist begrenzt

Writer.com

Dieses generative KI-Tool lässt sich so trainieren, dass es den Ton einer Marke trifft. Lade hierzu Dokumente wie Richtlinien für Content und Styleguides, Tabellenkalkulationen, PDF-Dateien, Texte und Podcasts hoch. Mit Writer kannst du auch automatisierte Arbeitsabläufe erstellen, von der Ideenfindung über den Entwurf bis zur endgültigen Verteilung. Integrationen in Figma, Contentful, Google Docs und mehr sind möglich.

Teams mit bis zu fünf Usern zahlen 18 Dollar pro Monat.

✅ Pro

  • Trifft den Ton deiner Marke
  • Erstellung umfangreicher Inhalte
  • API-Integrationen
  • SOC-2- und HIPAA-konform

❌ Contra

  • Nur für größere Teams
  • Erstellung eines Styleguides ist zeitintensiv

Dall-E

Der KI-Bildgenerator, der wie ChatGPT von OpenAI entwickelt wurde, erstellt Bilder in verschiedensten Kunststilen auf Basis einer beliebigen Texteingabe.

Bild-Beispiel erzeugt mit Dalle-E (Bild: OpenAI)

Die Eingabe kann maximal 400 Zeichen lang sein. Hier definierst du unter anderem das Thema des Bildes, den Hintergrund, den Kunststil oder die allgemeine Stimmung.

Die Preise sind gestaffelt und beginnen bei 15 US-Dollar für 115 Credits.

✅ Pro

  • Erstellung von individuellen Bildern in Sekundenschnelle
  • Kommerzielle Nutzung möglich
  • Hohe Flexibilität
  • Realistische Fotos machbar

❌ Contra

  • Menschliche Gesichter und Extremitäten sind häufig verzerrt
  • Limitierte Anzahl kostenloser Credits
  • Für große Formate müssen die Bilder hochskaliert werden

Midjourney

Midjourney entwickelt hochauflösende Kreationen, die visuell sehr beeindruckend sind. Es ist im Vergleich zu Dall-E hinsichtlich der Kunststile weniger flexibel, aber erzeugt detaillierte, surreal anmutende Werke. Die besten Ergebnisse erzielst du mit der richtigen Terminologie.

Bei Midjourney wird jährlich abgerechnet. Die Kosten liegen aktuell zwischen 8 und 48 US-Dollar pro Monat.

✅ Pro

  • Jede Eingabe generiert vier Bilder
  • Hochwertige Ergebnisse
  • Jedes Bild skalierbar
  • Creative-Commons-Lizenz

❌ Contra

  • Begrenzte Anzahl an freien Credits
  • Kommerzielle Nutzung der Bilder nur als zahlender User möglich
  • Nicht geeignet für realistische Fotos

Fazit

KI gibt den Menschen die Freiheit, viel kreativer zu sein. Die vorgestellten Tools sind unglaublich, aber sie sind eben nur Werkzeuge. Am Ende kommt es auf die talentierten Menschen hinter der Technologie an.

Das bedeutet: Überlege dir, wie du mit ChatGPT und seinen Alternativen schneller zu den gewünschten Ergebnissen kommst. Oder spiele herum, um bislang undenkbare Texte und Bilder zu erstellen!


Über den Autor:

Florian Müller ist Country Manager DACH bei Fiverr. Der Experte für digitales und strategisches Marketing verantwortet den Geschäftsausbau in Deutschland, Österreich und Schweiz. Die Fiverr-Plattform verbindet Unternehmen aller Größen mit qualifizierten Freelancern, die digitale Dienstleistungen in Bereichen wie KI, digitales Marketing, Programmierung, Grafikdesign, Video und Animation anbieten.


Vermittle dein Wissen bei uns! Bist du ein Experte in einem Fachgebiet? Pushe dein Image und werde Gastautor. Veröffentliche bei StartUpWissen.biz einen kostenlosen Gastbeitrag, um eine große Zielgruppe anzusprechen.
> Gastbeiträge einreichen: mehr Infos
 

Bilder: Freepik, OpenAI

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert