Digital Workspace (Bild: Freepik)

Was ist eigentlich… ein Digital Workplace? Was steckt hinter dem modernen Konzept des Arbeitens?

  • Letztes Update:3 Monaten 
  • Lesezeit:3Minuten

Der Digital Workplace ist mehr als nur im Home Office zu arbeiten. Hier erfährst du, was das Paradigma ausmacht.

Ein Gastbeitrag von Sergej Hermoni, impltech

Was bedeutet Digital Workplace?

Der Begriff „Digital Workplace“ ist weit gefasst, die eine Definition gibt es nicht. Beim Digital Workplace geht es in erster Linie vielmehr um ein Konzept und einen Wandel im Denken, der dazu führt, die Art und Weise zu verinnerlichen, wie sich unsere heutige Arbeitsweise von der traditionellen, herkömmlichen Arbeitsweise unterscheidet.

Der digitale Arbeitsplatz geht mit der digitalen Transformation einher, denn dieser ist im besten Fall ein Ergebnis davon. Bei dem Konzept des Digital Workspace sollten Unternehmen den digitalen Wandel nutzen, um Technologien, Mitarbeiter und unternehmerische Prozesse miteinander zu verschmelzen.

Die Stunde des Digital Workplace schlägt jetzt

Wenn du beim Begriff „Digital Workplace“ nur an Home Office denkst, denkst du nicht weit genug. Ein Arbeitsplatz ist heutzutage nicht nur ein physischer Raum, ein Büro oder Schreibtisch in den eigenen vier Wänden. Er geht über die Grenzen eines physischen Büros mittlerweile hinaus.

Die Art und Weise, wie wir arbeiten, hat sich in den letzten Jahren tiefgreifend verändert. Und vor allem das Jahr 2020 hat unsere Arbeitsweise gezwungenermaßen komplett auf den Kopf gestellt. Für viele Unternehmen ist der Digital Workplace und die Arbeit mit Remote Teams bereits Realität.

Was bringt das Ganze?

Die Kombination aus digitalen Anwendungen, Plattformen und Tools, die auch ortsungebunden über mobile Zugänge erreichbar sind, fördert den Informationsfluss und die Zusammenarbeit zwischen den Abteilungen und den Teams. Das wiederum führt zu einer effizienteren Arbeitsweise und dazu, die unternehmerischen Ziele zu erreichen.

Anzeige:

Der digitale Arbeitsplatz schafft ein flexibles, modernes Arbeitsumfeld, das einem Team alles bietet, um die Arbeit intelligenter und schneller zu erledigen. Er eröffnet dem Unternehmen eine Vielzahl von Möglichkeiten und überwindet die üblichen Barrieren des traditionellen Arbeitsplatzes.

Vier Gründe, warum du von einem Digital Workplace profitierst

  1. Du hast größere Freiheiten durch orts- und zeitunabhängiges Arbeiten und erreichst eine Work-Life-Balance, die besser zu deinem Privatleben passt.
  2. Deine Motivation steigt, da du Freiheiten genießt und dir ein moderner Arbeitsstil mit innovativen Anwendungen und Tools ermöglicht wird.
  3. Intelligente Tools erlauben dir eine effiziente Kommunikation über alle Abteilungen hinweg und verbessert dir die Zusammenarbeit.
  4. Der Einsatz der richtigen technologischen Tools und die Automatisierung sich wiederholender Aufgaben durch den digitalen Arbeitsplatz erleichtert dir dein Arbeitsleben, wodurch du schließlich produktiver bist.

Fazit

Nachdem du dir die vier Vorteile, die der Digital Workplace mit sich bringt, durchgelesen hast, solltest du bemerkt haben, dass auch dein Unternehmen von deinen Vorteilen profitiert. Denn welches Unternehmen zieht keinen Nutzen aus zufriedenen und produktiven Mitarbeitern? Bei der richtigen Digital-Work-Strategie lassen sich sogar weitaus mehr Vorteile ausschöpfen, die sich positiv auf die Geschäftsergebnisse und Unternehmensziele auswirken.

Und bedenke: Der Digital Workplace ist ein fortlaufender Prozess. Er existiert in der einen oder anderen Form seit Jahrzehnten. Und er wird auf unbestimmte Zeit weiter wachsen und sich neu formen.


Über den Autor:

Sergej Hermoni ist der Geschäftsführer und Mitgründer des Unternehmens impltech und die Fachperson, wenn es um Business-Development geht. Er besitzt ein tiefes Verständnis für die Customer Journey und die Entwicklung optimaler Kundenerlebnisse. Zu seinen Hobbys gehören Tennis, Fußball, Wandern.


Vermittle dein Wissen bei uns! Bist du ein Experte in einem Fachgebiet? Pushe dein Image und werde Gastautor. Veröffentliche bei StartUpWissen.biz einen kostenlosen Gastbeitrag, um eine große Zielgruppe anzusprechen.
> Gastbeiträge einreichen: mehr Infos
 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.