Franchise Marketing (Bild: Freepik)

Globale Marke, lokale Liebe: Grundlegende & originelle Marketing-Tipps für Franchisenehmer

  • Letztes Update:4 Wochen 
  • Lesezeit:4Minuten

Wenn du Franchising betreibst, hast du zwar ein gewisses Korsett. Aber du kannst in Sachen Marketing viel ausprobieren. Hier ein paar Inspirationen.

Du hast mehr Möglichkeiten, als du denkst

Heutzutage kommst du ohne Marketing nicht weit – egal, ob du eine Gärtnerei, eine Agentur, eine KI-Firma oder einen Gastronomiebetrieb führst. Wenn du nicht auf dich und deine Produkte sowie Dienstleistungen aufmerksam machst, wirst du im hart umkämpften Markt schnell übersehen. Besonders als Franchisenehmer spielt Werbung eine entscheidende Rolle in deiner Verkaufsstrategie!

Warum? Du bist ein Unternehmer, der ein Franchise – also eine Lizenz zur Nutzung eines bestehenden Geschäftskonzepts – von einem Franchisegeber erhalten hast. In dieser besonderen Verbindung bist du dennoch eigenverantwortlich und rechtlich selbstständig. Damit trägst du auch die Verantwortung für deinen Erfolg und Misserfolg.

Im Bereich des Marketings profitierst du bis zu einem gewissen Grad von der bereits etablierten Marke. Allerdings gibt es einige Möglichkeiten, selbst die Initiative zu ergreifen und ergänzende Maßnahmen umzusetzen.

Berücksichtige die Vorgaben des Franchisegebers

Eine wichtige Information vorweg: Deine Marketing-Kampagnen unterliegen oft den Richtlinien der Marke. Das soll das Image des Franchise schützen und eine einheitliche Darstellung in der Öffentlichkeit garantieren. Daher gibt es häufig Einschränkungen bei Markenrichtlinien, Logo-Nutzung, Werbeinhalten und so weiter.

Deine Werbemaßnahmen müssen deshalb möglicherweise – je nach vertraglicher Regelung – mit dem Franchisegeber abgesprochen werden. Gehe also nicht zu forsch vor, sondern finde heraus, was möglich ist!

Lokale Werbung (Bild: Freepik)

Lokale Presse als Basis

Auch wenn sich das Marketing zunehmend in die Onlinewelt verlagert, sind Printmedien – besonders in ländlichen Gebieten – immer noch sehr gefragt. Lokale Zeitungen und Magazine sind beliebte Mittel, um in deiner Region Aufmerksamkeit zu erzeugen. Sie bieten dir einen optimalen Startpunkt für deine Marketing-Aktivitäten.

Damit dein Franchise-Unternehmen in der Presse erwähnt wird, musst du etwas Besonderes bieten, beispielsweise eine interessante Kooperation, eine Studie oder eine Innovation, die deiner Region zugutekommt. Oder vielleicht trumpfst du mit dem Besuch eines bekannten Politikers, Schauspielers oder anderen VIPs auf.

Ein gutes Verhältnis zur lokalen Presse ist unerlässlich und sollte aktiv gepflegt werden. Dafür musst du einiges an Zeit und Grips investieren.

Soziale Medien sind Trumpf

Doch vergiss nicht die digitale Welt! Soziale Medien wie Facebook, Instagram oder TikTok bieten großartige Möglichkeiten. Sie sind jedoch herausfordernd, da die Ausgaben für Social Media-Werbung ständig steigen. Das heißt, du konkurrierst mit vielen Companies, die teilweise viel Geld in die Hand nehmen, um sich Sichtbarkeit zu erkaufen.

Kreativität und eine gut durchdachte Strategie sind gefragt, wenn es darum geht, mit Posts Aufmerksamkeit zu erregen. Gewinnspiele, spannende Videos oder emotionale Beiträge können im redaktionellen Bereich sehr wirkungsvoll sein. Ergänze diese Maßnahmen optimalerweise mit Social Ads, die sich auf Rabattaktionen, besondere Angebote oder Neuerungen konzentrieren. Achte aber darauf, dass du zum Beispiel bei Facebook mit klassischen Fehlern nicht unnötig viel Geld verbrennst!

Was auch wichtig ist: Ein gutes Community Management, das schnell auf positive Rückmeldungen reagiert und sich Kritik annimmt. Und du musst deine Social-Media-Kanäle ständig bespielen, um bestehende Fans zu erreichen und neue Follower zu gewinnen.

Sponsoring und soziales Engagement

Werbung kann sehr teuer sein – muss es aber nicht. Und du musst nicht immer lautstark um Aufmerksamkeit trommeln. Eine Möglichkeit, um ruhiger für dein Unternehmen zu werben, ist es, mit guten Taten zu punkten.

Wenn du dich als Franchisenehmer in deiner Region engagierst, zum Beispiel indem du den örtlichen Fußballverein unterstützt, in Einrichtungen für beeinträchtigte Menschen investierst oder einen abwechslungsreichen Schnuppertag für Jugendliche organisierst, baust du wertvolle lokale Verbindungen auf. Ob es nun gesponserte Trikots oder die Unterstützung eines sozialen Projektes ist – all das schafft Vertrauen in der Gemeinschaft.

Auch regionale Ereignisse wie Märkte, Feuerwehrfeste oder Kulturveranstaltungen bieten dir eine Plattform, um dein Unternehmen zu präsentieren. Stadtfeste und andere Veranstaltungen sind oft auf der Suche nach Sponsoren, die ihre Durchführung erst ermöglichen. Als Gegenleistung wird dein Unternehmen auf einem Banner präsentiert. Ein Informationsstand vor Ort kann zusätzlich Sympathie und Vertrauen fördern.

Fazit

Marketing ist eine Kunst und eine Wissenschaft zugleich, besonders für Franchisenehmer, die sowohl die Marke repräsentieren als auch ihre individuelle Geschäftsidentität stärken müssen. Indem du die Vorgaben deines Franchisegebers beachtest, lokale Presse und digitale Plattformen clever nutzt und dich durch Sponsoring und soziales Engagement in deiner Gemeinschaft engagierst, kannst du eine starke, positive Präsenz für dein Geschäft aufbauen.

Bilder: Freepik