Instagram Hashtag (Bild: Freepik)

Instagram-Hashtags: Wichtige Einsteiger-Tipps für mehr Reichweite und Follower

  • Letztes Update:1 Woche 
  • Lesezeit:4Minuten

Möchtest du deinen Instagram-Kanal bekannter machen? Dann setze deine Hashtags richtig ein! So geht das.

Wie findest du die richtigen Hashtags?

Darum geht es in der offiziellen siebten Folge des StartUpWissen Podcasts. Zu Gast war die Social-Media-Expertin Julia Hinger. Sie gibt zahlreiche Ratschläge zum Thema Instagram und den Hashtag-Einsatz.

Hinweis: Die Folge kannst du auch bei Apple Podcast, Google Podcasts, Spotify, Deezer, Podigee, YouTube und über Alexa bzw. Amazon Echo anhören.

Was sind eigentlich Instagram-Hashtags?

Schlagworte, die du bei Instagram vergibst, um ein Bild oder ein Video kurz und knapp zu beschreiben, nennt man Hashtags. Der englische Begriff setzt sich zusammen aus “hash” für “Rautezeichen” und “tag” für “Etikett”.

Ein Hashtag sieht zum Beispiel so aus: #erfolg

Hashtags trägst du bei Instagram-Posts in der Beschreibung und in den Kommentaren ein. Damit wird der Beitrag automatisch der entsprechenden Rubrik zugeordnet und kann dort gefunden werden.

Das heißt: Wurde ein Bild mit #erfolg markiert und klickst du auf den Hashtag, siehst du chronologisch sortiert alle weltweiten Beiträge bei Instagram zum Thema Erfolg.

Warum sind Hashtags so wichtig?

Sucht jemand nach einem Thema, beispielsweise nach #startups, sieht er mit etwas Glück deine aktuellen Posts, weil du diesen den entsprechenden Hashtag gegeben hast.

Zudem kann jeder einzelnen Hashtags folgen, so wie den Accounts von Privatpersonen und Unternehmen. Das bedeutet: Abonniert jemand #startups, werden ihm automatisch deine Posts in den Feed gespült.

Was bringt das? Du hast mit der Vergabe von Hashtags die Möglichkeit, deine Reichweite kostenlos zu steigern. Und damit die Anzahl der Likes, Kommentare und Follower.


Schon gewusst?

StartUpWissen ist ebenfalls seit ein paar Monaten auf Instagram aktiv. Unser Account lautet www.instagram.com/startupwissen/. Dort bekommst du jede Menge kompaktes Wissen für Selbstständige, Gründer und StartUp-Mitarbeiter.


Was ist beim Einsatz der Instagram-Hashtags zu beachten?

“Man kann bis zu 30 Hashtags setzen”, erklärt Julia im Podcast. Doch mehr als 15 bis 20 solltest du pro Post nicht verwenden, denn das wirkt wie ein Betteln nach Aufmerksamkeit. Setze mehr auf Qualität als auf Quantität!

Und: Nutzt du beliebte Hashtags, geht dein Beitrag wahrscheinlich schnell in der Masse von Hunderttausenden oder Millionen gleichartiger Posts unter.

Deshalb empfiehlt Julia, sich auf Nischen und wirklich passende Hashtags zu konzentrieren. Das können beispielsweise nur deutschsprachige Schlagworte oder solche aus deiner Region sein.

Wie findest du die Reichweite der Hashtags heraus?

Julia dazu: “Bei Instagram kann man ganz einfach nach Hashtags suchen. Dabei sieht man, wie viele Beiträge bislang veröffentlicht wurden.”

Hier ein Beispiel:

Instagram Hashtag Suche (Screenshot: Instagram)

Im Januar 2022 gab es 23 Millionen Posts mit #startup als Markierung, aber “nur” rund 570 zu #startupday2019. Was beschreibt dein Thema besser? Und was passt am besten zu deiner Zielgruppe?

Bedenke: Je größer die Reichweite eines Hashtags, desto schneller verschwindest du aus dem sichtbaren Bereich. Manchmal geschieht das in Sekunden, weil weltweit zig Bilder und Videos zu einem Thema gepostet werden.

Gibt es auch verbotene Hashtags?

Du kannst theoretisch jedes Wort verwenden, das du möchtest – sofern es keine Leer- und Sonderzeichen enthält.

Wenn du ein Foto von einem Turnschuh mit #adidas markierst, ist das in Ordnung. Auch, wenn es sich um einen Sneaker von Puma handelt. Du musst dich nur fragen: Macht das Sinn?

Eine weitere Einschränkung: Manche Hashtags führen ins Leere, es gibt dafür keine Übersichtsseite. Hierbei handelt es sich um Themen, die gegen die Instagram-Richtlinien verstoßen. Dazu gehören beispielsweise Schlagworte im Erotik-Umfeld.

Was ist das Wichtigste bei der Hashtag-Vergabe?

Relevanz! Die eingesetzten Hashtags müssen zu deinem Bild oder Video und zu deiner Zielgruppe passen. Es bringt nichts, unpassende (populäre) Hashtags einzusetzen, nur um theoretisch mehr Reichweite für deinen Post zu erhalten.

Denn gefällt der Content, zum Beispiel das Bildmotiv, den Betrachtern nicht, bekommst du keine Likes und gewinnst auch keine neuen Follower. Der Einsatz der Hashtags verpufft.

Was ist relevant, was weniger? Das musst du herausfinden! Denke stets an deine Zielgruppen und was sie ausmacht: Was spricht sie an? Was suchen sie auf Instagram? Was unterhält oder informiert sie?

Weitere Tipps zu den Instagram-Hashtags bekommst du im kostenlosen Hashtag-Guide von Julia und in dieser Folge des StartUpWissen Podcasts:

Was bietet der StartUpWissen Podcast?

Unser Podcast richtet sich wie StartUpWissen.biz an Selbstständige, Gründer, Unternehmer und StartUp-Mitarbeiter. In kurzen Episoden von 20 bis 30 Minuten Länge beleuchtet unser Chefredakteur Jürgen Kroder zusammen mit jeweils einem Gast verschiedene Aspekte des Unternehmertums.

Sie reden über ungewöhnliche Geschäftsmodelle und über die vielen, vielen Herausforderungen der Selbstständigkeit. Das Ziel jeder Folge ist es, deinen Horizont zu erweitern, dir neue Inspirationen zu geben und zugleich wichtige Tipps zu vermitteln.

Wie entstand das neue Podcast-Format?

Der StartUpWissen Podcast ist eigentlich keine neue Idee, sondern eine Weiterentwicklung des USP Marketing Podcast. Den startete Jürgen spontan im Frühjahr 2020, passend zum Beginn der Corona-Pandemie. Aus dem grob skizzierten Konzept wurde eine Podcast-Serie, die es auf 40 Folgen brachte.

Doch im Laufe der Zeit ging die Grundidee, sich mit den Gästen hauptsächlich über den USP und über Marketing-Themen zu unterhalten, verloren. Somit war klar: Eine Anpassung des Konzeptes musste her! Gesagt, getan: Der USP Marketing Podcast ging in Rente und der StartUpWissen Podcast war geboren.

Die besten Folgen des USP Marketing Podcast wie auch alle Folgen des StartUpWissen Podcast findest du unter www.startupwissen.biz/podcast

Bilder: Freepik, Instagram

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.