Was bringt Frage-Antwort-Portal im Marketing und Brand Building (Bild: Freepik)

Frage-Antwort-Portale: Der vernachlässigte Marketing-Hack fürs Personal Branding

  • Letztes Update:2 Wochen 
  • Lesezeit:3Minuten

Wie kannst du eine Personenmarke aufbauen? Ein „geheimer“ Tipp: Nutze Frage-Antwort-Portale. Das musst du dabei beachten.

Zeige deine Expertise in Online-Communities

Wenn man zu etwas eine Frage hat, wird heutzutage meist das Internet um Rat gefragt. Die Antworten gibt’s auf Wikipedia oder einer ähnlichen Website. Doch manchmal reichen Web-Enzyklopädien und Online-Ratgeber nicht aus, um eine spezifische Frage zu beantworten.

Frage-Antwort-Portale sind dann häufig eine gute Lösung, um eine adäquate Antwort zu erhalten. Wir erklären dir, wie du solche Portale fürs Brand Building – den Aufbau einer Personenmarke oder Unternehmensmarke – nutzen kannst.

Was genau sind Frage-Antwort-Portale?

Bei Frage-Antwort-Portale handelt es sich um spezielle soziale Netzwerke, auf denen die Nutzer Fragen stellen. Kennt ein anderer User die richtige Antwort, kann er sie dort posten. So entsteht eine Community, in der alle mit ihrem Wissen dazu beitragen, die Welt besser zu verstehen.

Bekannte Beispiele für Frage-Antwort-Portale sind wer-weiss-was.de, gutefrage.net, Yahoo! Clever und malnefrage.de. Im englischsprachigen Raum spricht man von Q&A-Sites, was für „Questions and Answers“ steht. Hier sind unter anderem Quora, Reddit und Answers.com sehr beliebt.

Was bringen Frage-Antwort-Portale fürs Branding?

Möchtest du als Freelancer bekannt werden? Oder willst du die professionelle Positionierung deines StartUps unterstreichen? Dann musst du nachhaltig daran arbeiten, ein Branding aufzubauen. Unter Umständen entwickelst du dich zum Thought Leader und dein Unternehmen wird zu einer vertrauensvollen Marke.

Diese Markenbildung baut ein positives Image auf. Dadurch können besser neue Kunden gewonnen werden. Kunden, die auch bereit sind, höhere Preise zu bezahlen. Oder du lockst über das Branding zum Beispiel Investoren an, die in dein StartUp investieren möchten.

Frage-Antwort-Portale sind gut dafür geeignet, um den Experten-Status eines Einzelnen zu manifestieren. Sind mehrere Mitarbeiter eines Unternehmens auf den Q&A-Seiten unterwegs, zeigt sich, dass diese Firma auf qualifizierte Fachkräfte setzt.

Was ist unbedingt zu beachten?

Wenn du dich auf Frage-Antwort-Portalen engagierst, solltest du nur richtige und hilfreiche Antworten geben. Mache keine direkte Werbung für dein StartUp, denn das stößt bei den anderen Nutzern als plumpes Marketing sauer auf.

Besser ist es, einfach im Profil erkenntlich zu machen, für welches Unternehmen du tätig bist. Mit regelmäßigen Antworten, die du sachlich und neutral formulierst und die zu deinem Fachgebiet passen, werden andere User von ganz allein auf dein Unternehmen aufmerksam.

Und: Vermeide, ständig Links zu deiner Firmenwebsite zu setzen. Denn das könnte als SEO-Maßnahme gesehen werden. Die Betreiber der Portale stört das und achten deshalb darauf, dass niemand aggressiv Linkbuilding betreibt. Machst du das trotzdem, musst du mit einem Ausschluss aus dem Portal rechnen.

Wichtig ebenso: Bei der Suche nach dem passenden Portal solltest du schauen, ob deine Expertise dort relevant ist. Gibt es dort Kategorien oder offene Fragen zu deinem Fachgebiet? Falls nicht, kann es sein, dass dein Fachgebiet in der Community keinen Anklang findet.

Fazit

Frage-Antwort-Portale sind eine gute Möglichkeit, um das Brand Building zu unterstützen. Doch bei dieser Marketing-Maßnahme solltest du nicht mit blindem Eifer vorpreschen und dich bei zig Seiten anmelden!

Suche besser nach passenden Portalen, wo du deine Expertise wirklich anbringen kannst. Als Programmierer bist du beispielsweise eher bei einer Spezial-Community wie StackOverflow als bei einer Q&A-Site mit Fragen zum täglichen Leben aufgehoben.

Außerdem lohnt sich ein Blick auf die Richtlinien. Überprüfen so, ob „Eigenwerbung“ und eine Präsentation als Unternehmen überhaupt gestattet sind.


Möchtest du eine Marketing-Strategie erarbeiten? Dann nutze als Basis unsere Vorlage für deinen Marketing-Mix! Das Muster kannst du hier schnell, günstig und einfach erwerben.

Marketing-Mix Vorlage: Jetzt kaufen via

Bild: Freepik

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.