Bing Ads: Das musst du darüber wissen

Es muss nicht immer Google Adwords sein: Deswegen solltest du auch Bing Ads für deine Onlinemarketing-Kampagnen nutzen.

Der Marktanteil von Bing wächst

Wenn es um SEM (Search Engine Marketing) geht, dann reden alle über Google. Verständlich: Die Suchmaschine dominiert das Web – zumindest im Westen. Google hatte die letzten Jahren in Deutschland einen Marktanteil von über 90 Prozent, dementsprechend fokussieren sich kleine wie auch große Unternehmen bei ihren Onlinemarketing-Maßnahmen auf den Marktführer.

Trotzdem sollte man die Nummer 2 nicht vernachlässigen: Microsoft Bing. Die Suchmaschine konnte in gerade 2016 und 2017 deutliche Marktanteile erobern, dafür verloren Mitbewerber wie Yahoo, Ask.com oder die T-Online-Suche an Bedeutung. So sah die Verbreitung laut SEO-Summary in den letzten Jahren aus:

Bing Marktanteile in Deutschland

Im August 2017 gab Microsoft selbst neue Zahlen heraus. Laut diesen besitzt Bing in Deutschland und im restlichen Europa einen größeren Marktanteil, als man denken bzw. vermuten mag. Der folgenden Infografik nach nutzen 13% der Internet-User in der Bundesrepublik Bing für ihre Suche im Web, in Frankreich sind es 19% und in Großbritannien sogar 23%.

Infografik Bing Marktanteil Europa Deutschland (Quelle: Microsoft)

Auch im Rest der Welt scheint es für die Suchmaschine aus Redmond besser denn je auszusehen:

Infografik Microsoft Bing Marktanteile weltweit (Quelle: Microsoft)

Warum wird Bing zunehmend beliebter?

Bings Marktanteil wuchs unter anderem deswegen, weil die Search Engine von Microsoft in Windows 10 und dem Sprachassistenten Cortana integriert ist bzw. die Programme darauf zugreifen.

Ein recht neues Bonusprogramm könnte für einen weiteren Anstieg der Marktanteile sorgen: Wer die Suchmaschine oder andere Dienste von Microsoft nutzt, sammelt “Rewards” – also Treuepunkte. Die Nutzer können ihre Rewards gegen Prämien eintauschen.

> Mehr Informationen zum Microsoft Rewards Programm

Was kann Bing besser als Google?

Die Suchmaschinen mögen sich zwar sehr ähnlich sein, doch es gibt ein paar Unterschiede. So bietet Bing unter anderem Hintergrundbilder und eine einfachere Datum-Filterfunktion an, zudem stehen die Darstellung von News und die schickere Zeitdarstellung auf der Positivliste der Microsoft-Technologie.

> 10 Dinge, die Bing besser als Google kann

Advertising in der Bing-Suche

Mit der steigenden Beliebtheit wächst auch das Interesse der Marketing-Manager an der Microsoft-Suchmaschine. Wie bei Google können bei Bing Anzeigen im Rahmen der SEA-Strategie geschaltet werden. Diese Ads sehen ähnlich wie die gekauften Suchtreffer beim großen Mitbewerber aus und funktionieren auch so.

Bing Tools: Womit erstellt man Bing Ads?

Fürs Bing Advertising hat Microsoft ein Pendant zu Google Adwords entwickelt: den Bing Ads Editor. Mit ihm erstellt und verwaltet man seine Anzeigen.

> Zum Bing Ads Editor

Darüber hinaus gibt es das Bing Anzeigenvorschau Tool, um die SEA-Werbemaßnahmen vor der Schaltung zu sehen, sowie Bing Ads Intelligence und den Bing Keywords Planer zur Ermittlung und Optimierung der Keywords für die Suchmaschine von Microsoft.

> Zu Bing Ads Intelligence

> Zum Bing Keywords-Planer

> Zum Bing Anzeigenvorschau-Tool

Mobile Anzeigenschaltung und Optimierung möglich

Die Bing Ads App von MicrosoftWer Bing Ads schaltet, möchte nicht nur am PC, sondern auch unterwegs wissen, wie gut die Performance der Anzeigen ist und wie es um die anderen Key Performance Indikatoren (KPI) steht. Dafür hat Microsoft eine App für iPhone, iPad sowie für Smartphones und Tablets mit Android im Angebot. Seltsam ist: Die Bing-Ads-App gibt es nicht für Windows Mobile.

> Zum Download der Bing Ads-App

Mit der App lassen sich KPI wie CTR, CPC oder CPA in Echtzeit ermitteln, Kampagnen-Budget verändern oder Anzeigen per Fingertipp aussetzen.

Bing Ads vs. Google Adwords: Welche Vorteile hat die Microsoft-Suchmaschine?

Aufgrund der noch recht geringen Marktanteile wird Bing bei Marketern gerne unterschätzt bzw. vernachlässigt. Dementsprechend gibt es bei vielen Keywords weniger Konkurrenz, was sich positiv auf die Klickpreise auswirkt. Zudem schlägt Bing Ads den Konkurrenten Google Adwords beispielsweise beim Targeting, also bei der Auswahl der Zielgruppe.

Weitere Vorteile fasst WordStream zusammen:

> 7 Ways Bing Ads beats Google Adwords

Bing Ads: die Kosten

Das Geschäftsmodell von Bing Ads entspricht dem von Google Adwords: Die Benutzung des SEA-Tools ist kostenlos, auch die Schaltung der Anzeigen kostet nichts. Dafür wird nach dem CPC-Modell (Cost per Click) abgerechnet. Hier kann Bing punkten, denn die CPC-Preise fallen laut SEM-Spezialisten in der Regel günstiger aus. Das bedeutet, die Werbetreibenden müssen weniger pro Klick bezahlen. Das macht die Nr. 2 im SEM bzw. SEA-Markt auch für StartUps interessant.

Mehr dazu kannst du bei BASICthinking nachlesen:

> Google vs. Bing: Warum Bing Ads trotzdem sinnvoll sein kann

Gutschein: 75 Euro für den Start geschenkt

Um Neukunden anzusprechen und die Suchmaschine schmackhaft zu machen, spendiert Microsoft den neuen Nutzern ein Startguthaben von 75 Euro. Allerdings nur, wenn man mindestens 15 Euro für eine Kampagne bzw. für eine Anzeige ausgibt.

> Zum 75€-Gutschein für Bing

Hilfe und Tricks fürs Bing Advertising

Wer Google Adwords kennt und damit umgehen kann, wird sich bei Bing Ads schnell zurechtfinden. Damit auch Einsteiger schnell zurechtkommen, gibt es auf der offiziellen Webseite zahlreiche Ratschläge, “Bing Ads Schulungen” genannt. Diese erklären unter anderem, wie man eine effektive Anzeige verfasst, wie man passende Keywords auswählt, das Targeting optimiert oder wie man Remarketing umsetzt.

> Bing Ads Schulungen

Hast du trotzdem noch offene Fragen oder benötigst du Hilfe, kannst du dich an den Bing-Support wenden. Dieser ist per Telefon, per Chat und per E-Mail erreichbar

> Zum Bing-Ads-Support

Sollte dir all das nicht ausreichen, kannst du mit dem den Tipps und Tricks des “Internet-Gurus” Neil Patel mehr aus deinen Bing Ads herausholen. Patel hat in seinem Blog mehr als 20 “Hacks” für das Suchmaschinen-Tool parat:

> 21 Bing Ads Hacks that’ll increase Clicks while decreasing spend

Nutzt ihr, lieber Marketer, Bing? Oder ignoriert ihr den “Hidden Champion” auch? Warum? Wir freuen uns auf euer Feedback in Form eines Kommentars!

Bilder: Microsoft, SEO-Summary.de

 

Ein Kommentar

  1. Endlich sagt es mal jemand: Bing Ads sollte man eine Chance geben! Es bedient zwar nur eine Nische, aber genau die kann ja attraktiv sein.

Kommentar verfassen