Studienabbrecher Bewerbung Job (Bild: Foto von Andrea Piacquadio von Pexels)

Neue Karrierechance: So findest du als Studienabbrecher einen Job bei IT-StartUps

Der Abbruch deines Studiums ist kein Weltuntergang! Starte einfach in der IT-Abteilung eines StartUps durch. Darum ist das recht einfach.

Häufige Gründe für die hohe Zahl an Studienabbrecher in Deutschland

Verschiedene Studien zeigen, dass im Durchschnitt jeder vierte Student vorzeitig das Studium ohne Abschluss beendet. Als häufigsten Grund dafür geben ehemalige Studenten an, dass sie den hohen Leistungsanforderungen nicht gerecht werden können. Auch Motivationsprobleme sind ein oft genannter Grund vieler Studienabbrecher.

Weitere Faktoren für eine vorzeitige Exmatrikulationkönnen finanzielle oder persönliche Probleme sowie der Wunsch nach mehr Praxiserfahrung sein. Kennst du das?

Ein Studienabbruch muss kein Manko für die berufliche Zukunft sein!

Ein Studienabbruch ist, wie es die Studien zeigen, nichts Besonderes. In vielen Fällen wird einem eben erst während der Studienzeit klar, dass ein Studium über mehrere Semester einfach nicht den eigenen Vorstellungen entspricht. Es erfolgt dann eine Umorientierung.

Glücklicherweise musst du dir als Studienabbrecher in Zeiten des Fachkräftemangels keine großartigen Sorgen um deine berufliche Zukunft machen. Denn (Initiativ-)Bewerbungen sind in vielen Unternehmen – zum Beispiel bei StartUps – gerne gesehen. Insbesondere IT-Quereinsteiger, die sich ihr Wissen in der Praxis aneignen wollen, haben gute Chancen.

Wo gibt es sehr gute Karrierechancen für Studienabbrecher?

Die IT-Branche hat aktuell mit einem erheblichen Fachkräftemangel zu kämpfen. Immer mehr Unternehmen sind händeringend auf der Suche nach geeigneten Mitarbeitern, um den ständigen Veränderungen der zunehmenden Digitalisierung gerecht werden zu können.

Schaubild IT Fachkräftemangel (Bild: Bitkom)

Anders als man glauben mag, sind von diesem Mangel nicht nur spezialisierte IT-Unternehmen betroffen. Nahezu jede Branche klagt derzeit über nicht vorhandene IT-Mitarbeiter – und das gilt für StartUps, Mittelständler und Konzerne gleichermaßen.

Deshalb greifen Unternehmen derzeit verstärkt auf Studienabbrecher zurück. Diese haben ja teilweise schon das nötige, theoretische Grundgerüst erhalten. Und sie sind gewillt, Theorie durch Praxis zu ersetzen – getreu dem Motto “Anpacken statt Labern!”

Zudem beweisen Studienabbrecher oft den Mut, neue und auch unkonventionelle Wege einzuschlagen, um erfolgreich zu sein. In vielen Unternehmen sind dies gern gesehene Aspekte.

Möglichkeiten, um sich auf eine Karriere in der IT vorzubereiten

Willst du in die IT-Abteilung eines Unternehmens, ohne ein langwierigen Studium abzuschließen? Benötigst du für deinen Traumjob trotzdem gewisse fachliche Qualifikationen? Dann gibt es verschiedene Möglichkeiten, dein Wissen zu erweitern.

Zum Beispiel kannst du Technik- und IT-Kurse an den Industrie- und Handelskammern (IHK) belegen. Auch bei verschiedenen Berufsverbänden ist eine Fortbildung möglich. Wichtig ist immer, dass du genau weißt, wohin du dich entwickeln möchtest.

Möchtest du zum Beispiel als gut bezahlter Java-Entwickler bei einem Unternehmen einsteigen, benötigst du das entsprechende Know-how. In diesem Fall könntest du ein IT-Bootcamp zum Thema Java-Programmierung in Erwägung ziehen. In einer solchen Vollzeit-Weiterbildung werden den Absolventen alle nötigen Kenntnisse innerhalb von nur wenigen Wochen vermittelt, sodass ein baldiger Einstieg in einen Beruf möglich ist.

Einen Job in der IT finden: So solltest du vorgehen

Wenn du einen Job in der IT suchst, kannst du dich ganz klassisch auf offene Stellenanzeigen bewerben. Diese findest du auf Job-Portalen im Internet, in Foren und teilweise auch noch in Magazinen und Zeitungen.

Ein weiterer Weg ist: Viele Unternehmen suchen nach Werkstudenten. Bewirb dich auf solch einen Job und zeige dein Können. Wenn der Arbeitgeber überzeugt ist, bietet er dir unter Umständen einen “richtigen” Job an.

Und was ebenfalls nicht schaden kann: Erstelle ein Profil auf Xing und LinkedIn. Zeige hier deine Fähigkeiten, deine Interessen und dass du derzeit auf Jobsuche bist. Darüber können sich schnell erste Kontakte zu passenden Unternehmen ergeben, die über sogenanntes Active Sourcing nach neuen Mitarbeitern suchen.

Trittst du mit einem Unternehmen in Kontakt, ist Ehrlichkeit ganz wichtig. Das heißt, gibt in deinem Lebenslauf wie auch beim Bewerbungsgespräch offen an, dass du dein Studium abgebrochen hast.


Hörtipp: Warum solltest du alle paar Jahre deinen Job wechseln? Und wie geht das ganz einfach? Das erfährst du in dieser Folge des USP Marketing Podcasts:


Fazit

Nein, mit dem Abbruch deines Studiums versaust du dir nicht deine spätere Karriere. StartUps und viele andere Unternehmen brauchen dringend neuen Fachkräfte, besonders im Bereich IT.

Nutze das! Bilde dich auf Wegen abseits einer Fachhochschule oder eine Universität weiter – und starte so deinen beruflichen Weg.

Bild: Andrea Piacquadio von Pexels

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.