Voice Search Marketing (Bild: Freepik)

Sprachassistenten als Business-Werkzeug: So funktioniert Voice Search Marketing

  • Letztes Update:1 Monat 
  • Lesezeit:3Minuten

Siri und Alexa kennt fast jeder Mensch. Nutze die Potentiale der Sprachassistenten, indem du auf Voice Search Marketing setzt!

Was versteht man unter Voice Search?

Der Begriff “Voice Search” bezeichnet die Suche nach Antworten über Sprachassistenten wie Siri, Alexa, Google Assistant, Bixby und Co. Derlei Voice-Search-Funktionen findest du unter anderem als App auf deinem Smartphone (beispielsweise Siri und Bixby), auf Smart-Home-Geräten wie Amazon Echo sowie in Navigationsgeräten und Fahrzeug-Entertainment-Systemen wie MBUX von Mercedes.

Voice Search ermöglicht einen schnelleren und einfacheren Weg zu Ergebnissen, da die Kommunikation mit einem Sprachassistenten leichter als die Bedienung einer App oder eines Computers per Hand ausfällt.

Wie lässt sich Voice Search fürs Business nutzen?

Wie du Sprachassistenten und Voice Search Marketing für dein Unternehmen sinnvoll einsetzen kannst, erklärt Michael Wichterich im StartUpWissen Podcast. Der Schwabe betreibt mit Dein-Sprachassistent eine kleine Agentur, die sich auf die Konzeption und Entwicklung von Voice-Search-Anwendungen spezialisiert hat.

Hinweis: Die Folge kannst du auch bei Apple Podcast, Google Podcasts, Spotify, Deezer, Podigee und über Alexa bzw. Amazon Echo anhören.

Dass du dir von Alexa, Siri und Konsorten die Nachrichten vorlesen lassen oder sie nach dem Wetter fragen kannst, ist nichts Neues. Doch damit werden die Potenziale der Sprachassistenten und Smart Speaker nur oberflächlich genutzt.

Im Podcast-Gespräch zeigt Michael ein paar spannende Use Cases auf. Zum Beispiel lässt sich Voice Search dafür einsetzen, um Werkstatttermine und Probefahrten zu vereinbaren. Es lassen sich über die Sprachassistenten einfach Umfragen und Quiz-Teilnahmen bewerkstelligen, ebenso ist eine schnelle Überweisung von Geld möglich.

Auch im Einzelhandel können Siri und dergleichen helfen: Sie sagen beispielsweise im Baumarkt den Kunden, wo sich die gesuchten Waren befinden. Damit lässt sich das (eh schon knappe) Personal entlasten und zugleich die Kundenzufrieden steigern.

Was ist Voice Search Marketing?

Nutzt du Sprachassistenten für Marketing-Zwecke, handelt es sich hierbei um Voice Search Marketing. Das können zum Beispiel die genannten Umfragen per Spracheingabe sein.

Zum Voice Search Marketing, verkürzt nur Voice Marketing genannt, zählt auch das sogenannte Voice Search SEO. Damit ist die Optimierung von Website-Inhalten für Suchmaschinen gemeint. Denn die meisten Sprachassistenten greifen für gewisse Anfragen auf Google und Bing zu.

Da Alexa und ihre Geschwister in der Regel nur ein Suchergebnis vorlesen, musst du dafür sorgen, dass dein Content ganz oben erscheint. Und das geht eben über Search Engine Optimization (SEO).

Anzeige:

Derzeit kannst du durch reine SEO-Maßnahmen punkten. So etwas wie Alexa Search Ads gibt es nicht – noch nicht. Michael ist davon überzeugt, dass die Konzerne diese Einnahmequellen sicherlich erschließen werden.

Tipp: Im Podcast-Gespräch verrät Michael einen “Hack”, wie du es derzeit recht einfach und kostenlos schaffst, dein Unternehmen oder Produkt bei gewissen Alexa-Anfragen zu platzieren.

Was bringt Voice Search Marketing?

Voice Search und Voice Marketing werden seit ein paar Jahren gehypt. Verständlich, immerhin gibt es weltweit alleine über 130 Millionen Lautsprecher mit integriertem Sprachassistenten, also Smart Speaker. Tendenz: weiter steigend. Dazu kommen noch Milliarden Smartphones mit Siri, Bixby und dem Google Assistant.

Schaubild Smart Speaker (Bild: Statista)

Doch trotz der gigantischen Verbreitung nutzen bislang nur wenige Unternehmen die Vorteile von Voice Search Marketing. Das bedeutet: Wenn dein StartUp auf das Thema setzt, kann es noch hervorstechen und sich ein “cooles” Image verschaffen.

Wenn du eine Tech-affine Zielgruppe ansprichst, ist diese wahrscheinlich für Voice-Search-Anwendungen offen. Hierdurch können hohe Interaktionsraten entstehen, was die Kundenbindung erhöht. Unter Umständen entwickelst du mit deiner Sprachassistenten-App sogar ein eigenes Geschäftsmodell.

Kurz: Bei Voice Search handelt es sich um einen recht unbestellten Acker. Nutze das!

Was bietet der StartUpWissen Podcast?

Unser Podcast richtet sich wie StartUpWissen.biz an Selbstständige, Gründer, Unternehmer und StartUp-Mitarbeiter. In kurzen Episoden von 20 bis 30 Minuten Länge beleuchtet unser Chefredakteur Jürgen Kroder zusammen mit jeweils einem Gast verschiedene Aspekte des Unternehmertums.

Sie reden über ungewöhnliche Geschäftsmodelle und über die vielen, vielen Herausforderungen der Selbstständigkeit. Das Ziel jeder Folge ist es, deinen Horizont zu erweitern, dir neue Inspirationen zu geben und zugleich wichtige Tipps zu vermitteln.

Wie entstand das Podcast-Format?

Der StartUpWissen Podcast ist eigentlich keine neue Idee, sondern eine Weiterentwicklung des USP Marketing Podcast. Den startete Jürgen spontan im Frühjahr 2020, passend zum Beginn der Corona-Pandemie. Aus dem grob skizzierten Konzept wurde eine Podcast-Serie, die es auf 40 Folgen brachte.

Doch im Laufe der Zeit ging die Grundidee, sich mit den Gästen hauptsächlich über den USP und über Marketing-Themen zu unterhalten, verloren. Somit war klar: Eine Anpassung des Konzeptes musste her! Gesagt, getan: Der USP Marketing Podcast ging in Rente und der StartUpWissen Podcast war geboren.

Die besten Folgen des USP Marketing Podcast wie auch alle Folgen des StartUpWissen Podcast findest du unter www.startupwissen.biz/podcast

Bilder: Freepik, Statista

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.