Rechnung Marketing (Bild: Freepik)

Rechnungen als Marketing-Tool: So geht’s

Rechnungen, die du an deine Kunden schreibst, kannst du für deine Marketing-Aktivitäten nutzen.

Nutze Rechnungen für dein Marketing!

Social Media, Blog, Werbebanner, PR … es gibt unzählige Möglichkeiten, dein Unternehmen und seine Dienstleistungen zu promoten. Eine, die meist vergessen wird, sind die Rechnungen deines Unternehmens.

Das ist verständlich. Das Schreiben einer korrekten Rechnung stellt gerade für Neulinge ein Buch mit sieben Siegeln dar. Am Ende sind sie froh, wenn alle formellen und rechtlichen Vorgaben erfüllt sind.

Doch bei der Erstellung einer Rechnung gibt es auch gewisse Freiheiten. Diese solltest du für dein Marketing nutzen!

So können Rechnungen fürs Marketing genutzt werden

  • Bedanke dich beim Rechnungsempfänger mit einer freundlichen und eventuell persönlichen Einleitung. Zum Beispiel: “Sehr geehrte Frau Mayer, ich bedanke mich dafür, dass Sie unsere Software XYZ gekauft haben. Das ganze Team wünscht Ihnen viel Erfolg mit XYZ. Sollten Sie dazu noch Fragen haben, können Sie uns gerne jederzeit per Mail, Chat oder Telefon kontaktieren.”
  • Nutze die Rechnung fürs Cross- und Upselling! Weise auf für den Kunden passende Produkte oder aktuelle Sonderangebote hin. Beispielsweise so: “Sie haben bei uns die Software XYZ gekauft – eine sehr gute Wahl! Wussten Sie schon, dass es für XYZ ein Tool namens ABC gibt? Auf dieses erhalten Sie innerhalb der nächsten 14 Tage 30% Rabatt. Kontaktieren Sie uns sofort, um dieses Angebot wahrzunehmen!”
  • Du kannst in deiner Rechnung auch um eine Weiterempfehlung bitten: “Sind Sie mit unseren Produkten zufrieden? Dann würden wir uns sehr freuen, wenn Sie uns weiterempfehlen. Für jeden Neukunden, den Sie uns vermitteln, erhalten Sie von uns ein Dankeschön von 100€.”
  • Oder du ermunterst deine Kunden dazu, eine Bewertung auf Facebook, Google MyBusiness oder in deinem Onlineshop zu hinterlassen.
  • Ein Abschiedsgruß wie “Mit freundlichen Grüßen, Ihr Gert Zimmermann” mag auf einer Rechnung ungewöhnlich wirken. Sie bildet aber die Klammer zu Einleitung. Eine Unterschrift kann diese persönliche Note abrunden.

Bild: Freepik

LESETIPP: In unserem Buch "Onlinemarketing für StartUps" gibt es weitere praktische Ratgeber!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.