StartUpWissen Gastbeitrag Leitfaden (Bild: Pixabay)

Leitfaden für Gastbeiträge auf StartUpWissen.biz

Du möchtest einen Gastbeitrag für uns schreiben? Dieser Leitfaden gibt dir wichtige Hinweise und Tipps für einen erstklassigen Text.

Inhalt

  • Verfasse einen einzigartigen Gastbeitrag, den du in dieser Form bislang noch auf keiner Website veröffentlicht hast.
  • Auf StartUpWissen.biz gibt es ausschließlich Ratgeber-Texte – keine News, Interviews, Specials oder dergleichen.
  • Dein Gastbeitrag muss zu den Zielgruppen von StartUpWissen.biz passen. Dazu gehören hauptsächlich:
    • Selbstständige / Freelancer / Solopreneure
    • Unternehmensgründer / Existenzgründer
    • StartUp-Inhaber und -Mitarbeiter
    • Kleine und mittelständische Unternehmen (KMU)
  • Konzentriere dich auf ein Thema. Beschreibe das so, dass es unsere Zielgruppen verstehen.
  • Recherchiere sauber den Inhalt deines Beitrages, alle getroffenen Aussagen müssen korrekt sein.
  • Dein Gastbeitrag darf nicht werblich geschrieben sein oder so wirken. Produkte und Dienstleistungen von dir oder deinem Unternehmens dürfen nicht im Fließtext erwähnt oder beworben werden – auch nicht versteckt!
  • Willst du ein Produkt / eine Dienstleistung oder dein Unternehmen in einem Text promoten (= Sponsored Post), so wende dich bitte mit diesem Anliegen per Mail an startupwissen@mail.de
  • Unter jedem Gastbeitrag gibt es eine Box, in der du dich als Autor und deine Firma kurz vorstellen kannst. Zudem hast du hier die Möglichkeit, ein kleines Profilfoto (Größe: zirka 200×200 Pixel) zu platzieren.

Sprache

  • Wir sprechen unsere Leser direkt mit “du” an. Versuche „man“-Formulierungen so oft wie möglich zu vermeiden, am besten ganz.
  • Schreibe aktiv („Du musst dies und das tun“) und nicht passiv („Dies und das wird getan“).
  • Formuliere deine Sätze kurz und knapp, denn laaange und verschachtelte Texte lesen sich nicht so gut.
  • Verwende lieber Verben als Nomen. Beispiel: „Hans liebt es, ein Buch vorzulesen“ statt „Das Buchvorlesen ist Hans‘ Liebe“.
  • Den Begriff „StartUp“ schreiben wir so, nicht „Startup“ oder „Start-up“
  • Denke an die korrekte Durchkopplung von Begriffen. Es heißt beispielsweise „SEO-Strategie“ (nicht „SEO Strategie) und „Social-Media-Beitrag“ (nicht „Social Media Beitrag“).
  • Vermeide Wortwiederholungen in aufeinanderfolgenden Sätzen.
  • Bitte Worte wie „ist“, „sind“ oder „wird“ durch echte Verben ersetzen.
  • Setze das Wörtchen „kann“ möglichst selten ein. Finde eine andere Formulierung, zum Beispiel „Klicke das Icon an, um weiter zu kommen“ statt „Du kannst das Icon anklicken, um weiter zu kommen“.
  • Zahlen verwenden wir nur in der Artikelüberschrift (beispielsweise: “15 SEO-Tipps für Einsteiger”), im Fließtext sind die Zahlen auszuschreiben (“Hier drei starke SEO-Tipps”).
  • Wir gendern nicht. Statt “Kunden*innen” oder “Kund:innen” bleiben wir bei der altbekannten Schreibweise und denken dabei an männliche, weibliche und diverse Kunden.
  • Achte auf die aktuell gültige Rechtschreibung. Aber das versteht sich von selbst, oder? 😉

Tipp: Checke deinen Text mit der Wortliga-Textanalyse, um so beispielsweise Wortdopplungen und lange Sätze zu finden.

Struktur

  • Verfasse eine starke Überschrift, die Lust macht, den ganzen Text zu lesen. Worte wie „Tipps“ und „Ratgeber“ und Bausteine wie „So funktioniert…“ oder „Was bedeutet…“ kommen immer gut an. Auch Zahlen wie „5 Tipps zu…“ oder „20 Gründe für…“ sorgen für Aufmerksamkeit.
  • Die Headline sollte zwischen 80 und 95 Zeichen lang sein.
  • Schreibe einen Teaser, den Anreißer. Er fasst den Inhalt des Textes zusammen und verlockt zum Lesen. Dein Platz dafür: zirka 130 bis 145 Zeichen.
  • Dein Beitrag sollte mindestens 300 Wörter lang sein. Es gibt keine Maximal-Wortzahl, an die du dich halten musst. Aber: Verfalle nicht ins “labern”. Ein Text ist zu Ende, wenn alle wichtigen Aussagen drin sind.
  • Versuche, einen Klammer zu schaffen. Zum Beispiel könntest du im Fazit eine Aussage aufgreifen, die du im Teaser oder in der Einleitung verwendet hast.
  • Verwende Zwischenüberschriften, Absätze und evtl. Aufzählungszeichen, um deinen Text zu gliedern und so besser lesbar zu machen.
  • Du darfst gerne Bilder, Infografiken oder Links zu Videos (zum Beispiel bei Youtube oder Vimeo) mitliefern. Achte hier unbedingt auf die Rechte! Gib bei Bildern immer die Quelle mit an.
  • Setze Links ein, um beispielsweise die Quelle eines Zitats anzugeben. Pro Text solltest du aber nicht mehr als zwei bis drei externe Links verwenden. Gern gesehen werden Links zu passenden Inhalten auf StartUpWissen.biz, um beispielsweise ein Thema zu erläutern.
    Hinweis: Alle externen Links setzen wir beim Publizieren deines Beitrages auf “nofollow”.
  • Wir haben nichts dagegen, wenn du deinen Gastbeitrag auf SEO-Keywords optimierst. Das muss aber nicht sein.

Maile uns deinen Text und deine Materialen (Bilder etc.) in einem Windows-kompatiblen, allgemein lesbaren Datei-Format zu. Ideal sind: .zip, .doc, .jpg, .png, .gif.

Inspirationen

Benötigst du etwas Inspiration, wie dein Gastbeitrag formuliert oder aufgebaut sein könnte? Schau dir einfach ein paar der bisher veröffentlichten Gastbeiträge an: https://startupwissen.biz/tag/gastbeitrag/

Tust du dir schwer beim Schreiben?

Kein Problem! Wenn du uns eine Idee oder ein Textkonzept lieferst, wird unsere Redaktion gerne für dich als Ghostwriter tätig. Melde dich einfach, um eine unverbindliche Preisanfrage zu erhalten.

> Ghostwriting by StartUpWissen.biz: Deine Vorteile & Kontakt