Nachhaltiger Erfolg (Bild: Freepik)

Mit Nachhaltigkeit zum Ziel: 7 Tipps für deinen nachhaltigen StartUp-Erfolg

90% der StartUps scheitern in den ersten fünf Jahren. Willst du mit deinem StartUp einen nachhaltigen Erfolg? Hier bekommst du sieben ultimative Tipps.

Ein Gastbeitrag von Dr. Claus Hartmann

Wie du das Scheitern mit Nachhaltigkeit verhinderst

Es gibt diverse Ursachen, warum die meisten StartUps es leider nicht in die langfristige Profitabilität schaffen, sondern vor allem in den ersten Jahren scheitern.

In diesem Artikel gebe ich dir konkrete Ratschläge an die Hand, wie du nachhaltig erfolgreich wirst.

Tipp 1 | Entwickle eine Vision

Auch wenn Helmut Schmidt vor vielen Jahren sagte, dass Menschen mit Visionen lieber einen Arzt konsultieren sollten, so helfen dir große Visionen in deinem StartUp extrem. Warum? Weil eine Vision deine Aufmerksamkeit auf die richtigen Dinge lenkt, die für deine Unternehmung relevant sind.

Kennst du das auch? Du willst dir ein neues Auto kaufen oder schwanger werden. Ab genau diesem Zeitpunkt sieht dein bewusster Verstand auf der Straße nur noch dein Wunschauto und schwangere Frauen. Das Spannende dabei ist, dass diese Autos und schwangere Frauen vorher auch schon da waren – du hast sie aber einfach nicht wahrgenommen.

Genau diesen Effekt kannst du auch für dein StartUp nutzen: Sobald du deine Vision klar hast, wirst du andere Dinge im Außen wahrnehmen und in dein Leben ziehen, die vorher zweifelsohne auch schon da waren, denen du aber einfach keine Aufmerksamkeit geschenkt hast.

Bei der Erstellung deiner Vision ist es extrem wichtig, dass du vorab einmal deine grundlegenden Werte für dich ermittelst. Mit Werten meine ich beispielsweise Liebe, Sicherheit, Spaß, Ordnung, Toleranz, Glück, Disziplin, Ehrlichkeit oder Freiheit. Diese Werte schreibst du für dich von Hand nieder und vergleichst sie dann jeweils miteinander, um deine drei bis fünf Top-Werte zu ermitteln. Denn nur wenn deine Vision zu deinen Top-Werten passt, dann wirst du nachhaltig erfolgreich.

Tipp 2 | Setze dir Ziele

Berücksichtige bei der Kreation deiner Vision bitte deine eigenen Stärken und Kompetenzen. Häufig sind wir uns dieser Kernkompetenzen gar nicht bewusst: Vielleicht ist es für dich einfach normal, dass…

    • du beispielsweise aus dem Stegreif einen einstündigen Vortrag zu einem beliebigen Thema hältst.

    • du andere Menschen mit Leichtigkeit dabei unterstützt, ihre Probleme eigenständig zu lösen.

Das ist es aber definitiv nicht für jeden Menschen! Deswegen empfehle ich dir, dein direktes Umfeld zu befragen, was ihnen an dir für Kompetenzen einfallen, damit du diese bewusst berücksichtigen kannst.

Es kann hilfreich sein, die Vision in kleinere Ziele herunterzubrechen. An der Stelle bin ich bewusst vorsichtig in der Formulierung, da Ziele manche Menschen ungemein motivieren und andere Menschen unnötig unter Druck setzen. Probiere für dich einfach aus, ob du mit konkreten Zielen noch besser vorankommst oder nicht.

Tipp 3 | Genieße die Umwege

Viel wichtiger als das Anstreben einzelner Ziele ist in meinen Augen, dass du auf dem Weg zu deiner Vision offen für alles bist und den Weg genießt: Enjoy the ride!

Warum ist das so wichtig? Nur wenn du entspannt bist, hast du eine Chance, ganz achtsam die Signale im Außen wahrzunehmen, die dich deiner Vision näher kommen lassen. Und auch wenn es sich manchmal im Leben wie ein Umweg anfühlt: Glaub mir, dass auch – und vor allem – Umwege die Ortskenntnis erhöhen!

Manchmal ist es sogar so, dass diese Umwege noch eine ganz andere Kompetenz bei dir schulen, nämlich die Anpassungsfähigkeit. Denn schon Charles Darwin wusste, dass vor allem diejenigen Lebewesen am besten überleben, die sich am schnellsten und besten anpassen können. Also freu dich über jeden Umweg, denn er wird dich in vielerlei Hinsicht bereichern!

Tipp 4 | Profitiere vom Netzwerk

Idealerweise hast du den Aufbau eines Netzwerks schon vor deiner Gründung gestartet. Denn häufig ist es so, dass deine bestehenden Kontakte dir bei deiner Gründung sogar aktiv helfen wollen. Das hängt psychologisch damit zusammen, dass wir Menschen uns selber nur sehr ungern verändern, aber bei anderen Menschen sehr gerne die Veränderung beobachten. Bei mir was es tatsächlich so, dass meine ersten Aufträge fast alle aus meinem bestehenden Netzwerk heraus entstanden sind.

Aber auch wenn du noch kein Netzwerk hast, sind die Startvoraussetzungen in der heutigen Zeit so gut wie noch nie: Lerne über die sozialen Medien Menschen kennen, die zu deinen Themen passen. Eine (für mich) ganz tolle Art ist, dass ich diese Menschen dann einfach in meinen Podcast als Interviewpartner einlade. Dadurch bauen wir auf spielerische Art und Weise ein sehr intensives Verhältnis auf. Denn wie oft sprichst du schon eine ganze Stunde mit einer anderen Person über ihre Leidenschaft?

Tipp 5 | Tu Gutes für andere Menschen

Sobald du die ersten Kontakte geknüpft hast und neue Kontakte hinzukommen, wird es erst richtig spannend: Bringe die Menschen in deinem Netzwerk zusammen, die sich gegenseitig „befruchten“ können. Das ist für mich der entscheidende Tipp, um selber nachhaltig erfolgreich zu werden.

Auch wenn du auf den ersten Blick davon gar nicht hast, so hast du dennoch etwas Gutes für andere Menschen getan und das wird dich früher oder später wieder einholen. Denn es ist ein Grundprinzip im Leben, dass du das erntest, was du säst – häufig auf einem ganz anderen Acker!

Tipp 6 | Verschenke dein Wissen

Bist du nicht auch der Meinung, dass Menschen am liebsten von Menschen kaufen? Und glaubst du nicht auch, dass Wissen unbegrenzt zur Verfügung steht? Deswegen stelle ich dir die Frage: Wie sinnvoll ist es, in der heutigen Zeit noch Wissen verkaufen zu wollen?

In meinen Augen ist es so gar nicht sinnvoll. Deswegen habe ich mich dafür entschieden, all mein Wissen oder meine Gedanken in kostenlosen Formaten zu verteilen. Und da gibt es in der heutigen Zeit wirklich für jeden ein passendes Format:

    • Schreibst du am liebsten? Dann ist ein Blog oder ein eBook das richtige Medium für dich!

    • Sprichst du lieber? Dann starte deinen eigenen Podcast oder gib Interviews in anderen Podcasts!

    • Zeigst du dich lieber als Ganzes? Dann eröffne deinen eigenen Youtube-Kanal oder halte Vorträge!

Tipp 7 | Finde deine Leidenschaft

Das Schöne ist: Beim Schreiben, Sprechen oder vom Vor-der-Kamera-Stehen merkst du, was dir leicht von der Hand geht und von welchen Inhalten du so richtig begeistert bist. Denn wenn du deine Inhalte so aufbereitest, dass du sie anderen Menschen näher bringen willst, erst dann durchdringst du sie auf einem ganz neuen Level. So wird aus Wissen echtes Können!

Kannst du dir auch vorstellen, dass die Menschen bei dir diese Begeisterung spüren und dann ganz automatisch mehr von dir wollen? Genau das ist der Zeitpunkt, an dem du dir Gedanken über deine eigenen Produkte machen kannst – indem du einfach die Nachfragen dieser Menschen bedienst!

Hörtipp: Wie können Unternehmen wirklich nachhaltig agieren?

Möchtest du zusätzliche Tipps für ein nachhaltiges Business erhalten? Im USP Marketing Podcast gibt Dr. Claus Hartmann weitere wichtige Ratschläge für Selbstständige und Unternehmer.


Über den Autor:

Dr. Claus HartmannDr. Claus Hartmann entschlüsselt seit mehreren Jahrzehnten äußerst erfolgreich die Prinzipien für nachhaltigen Erfolg. Durch seinen interdisziplinären Ansatz kann der promovierte Wirtschaftsingenieur mit beeindruckenden Erfahrungen aus der Industrie, der Wissenschaft, der Immobilienbranche, der Landwirtschaft und der Energiewirtschaft aufwarten. Seine Erfolgsprinzipien gibt Dr. Claus Hartmann in Form von Keynotes, Impuls-Vorträgen und Beratungen an sein begeistertes Publikum im In- und Ausland weiter und begleitet Menschen und Unternehmen zu nachhaltigem Erfolg.


Vermittle dein Wissen bei uns!


Bist du ein Experte in einem Fachgebiet? Pushe dein Image und werde Gastautor! Veröffentliche bei StartUpWissen.biz einen kostenlosen Gastbeitrag, um eine große Zielgruppe anzusprechen.

> Gastbeiträge einreichen: mehr Infos

Bild: Abstract vector created by pch.vector – www.freepik.com

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.