Website Traffic kaufen (Bild: Freepik)

Mehr Website-Traffic in Rekordzeit: Diese Maßnahme geht schnell und einfach

  • Letztes Update:8 Monaten 
  • Lesezeit:3Minuten

Du möchtest die Anzahl deiner Website-Besucher in kürzester Zeit nach oben pushen? Dann wende diesen Trick an.

Der Turbo-Modus für deinen Website-Traffic

Du schaust in dein Analyse-Tool und möchtest am liebsten losheulen? Obwohl deine Website tolle Angebote und Inhalte bietet, hat sie deiner Meinung nach zu wenig Besucher. Was kannst du dagegen unternehmen?

Wie in unserem Ratgeber “15 (fast) kostenlose Maßnahmen für mehr Webseiten-Traffic” beschrieben, kannst du nun versuchen, ganz organisch die Visits und Page Impressions nach oben zu bringen. Organisch heißt: Du investierst “nur” Zeit und Energie, indem du zum Beispiel Gastbeiträge schreibst, auf Social Media aktiv bist und dich mit SEO für Einsteiger beschäftigst.

Für dieses Vorgehen benötigst du aber viel Geduld, denn die Erfolge stellen sich nur langsam und Schritt für Schritt ein. Eine Abkürzung wäre, du gibst viel Geld für Anzeigen aus, beispielsweise für Facebook Ads, Google Search Ads und Werbebanner.

Eine weitere Möglichkeit bietet die Seite eBesucher.de an. Hierüber kannst du recht simpel Traffic kaufen – und das zu geringen Kosten.

Wie funktioniert das System von eBesucher?

Du möchtest mehr Traffic auf deiner Website haben? Den kannst du über eBesucher einkaufen. Dafür gibst du auf der deutschen Website an, wie hoch dein Budget ist, wie viele Website-Besucher du haben willst und/oder wie lange die User auf deiner “Homepage” verweilen sollen. Auf Basis dieser Angaben berechnet ein Online-Tool deine Ausgaben.

Wie viel kostet der Traffic?

Das kommt auf deine Anforderungen und dein Budget an. Sollen die Besucher nur für wenige Sekunden oder für mehrere Minuten auf deiner Website verweilen? Möchtest du Traffic aus einem bestimmten Land haben? Willst du einen Mengenrabatt erhalten? Die Preisgestaltung bei eBesucher fällt flexibel aus.

Wählst du eines der Standard-Pakete, liegt der TKP (Tausenderkontaktpreis) bzw. CPM (Cost per Mille) bei ungefähr 80 Cent bis 1 Euro. Umgerechnet heißt das: Jeder gekaufte Website-Besucher kostet dich zirka 0,01 Euro, also 1 Cent.

Preise eBesucher.de (Screenshot: eBesucher.de)

Wie wird der Traffic generiert?

Auf eBesucher.de können sich Internet-affine Menschen anmelden, die sich nebenher etwas Geld verdienen möchten. Sie installieren zum Beispiel ein spezielles Plugin (die sogenannte Surfbar), das automatisch die Websites der Werbetreibenden öffnet. Darunter ist dann auch deine Seite.

Mit dem Einblenden der Websites verdienen die User virtuelle Coins, die sie dann in echtes Geld umtauschen können. Anders ausgedrückt: eBesucher bezahlt Freiwillige dafür, dass sie deine Website angezeigt bekommen.

Was sind deine Vorteile?

  • Du steigerst deutlich deinen Website-Traffic
  • Die Anzahl der wiederkehrenden Besucher wird größer
  • Es erhöht sich die Verweildauer, gleichzeitig sinkt die Absprungrate
  • Diese Effekte können positiv auf deine SEO-Maßnahmen einzahlen
  • Unter Umständen gewinnst du neue Leads oder Kunden.

Was sind die Nachteile ?

  • Die meisten Besucher sind wahrscheinlich nicht an deinem Angebot interessiert
  • Deine Website-Statistiken verfälschen und verzerren sich
  • Du “frisierst” deine Zahlen und läufst eventuell Vanity-Metriken hinterher

Fazit: Lohnt sich das Kaufen von Traffic?

Gerade als StartUp hat man es schwer, die ersten Besucher auf seine Website zu bringen. Und organische Maßnahmen wie SEO können sehr zeitraubend und langwierig sein. Mit Angeboten wie eBesucher kannst du recht einfach deinen Traffic in die Höhe schießen lassen.

Lohnt sich das? Ist das ein guter Weg? Das musst du für dich selbst entscheiden. Schau dir das Angebot genau an, informiere dich über alle Leistungen im Detail und wäge die Vor- und Nachteile ab.


Hinweis zur Transparenz: Bei diesem Ratgeber handelt es sich um einen bezahlten Beitrag, Sponsored Post oder Advertorial genannt.

Bilder: Freepik, eBesucher

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert