Banktermin mit Bankgespräch (Bild: Shutterstock)

Darauf solltest du bei einem Banktermin achten

Von einem Banktermin kann deine Zukunft abhängen. So bereitest du dich darauf vor.

Für Gründer hängt vom Banktermin viel ab

Wenn du ein StartUp gründen willst, musst du davor Tausende Dinge erledigen. Ein wichtiges To-Do ist die Beschaffung der benötigten finanziellen Mittel. Das Geld, mit dem du die ersten Monate überstehen und dein Business anschieben willst.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, dein StartUp zu finanzieren. Zum Beispiel kannst du Freunde und Bekannte anpumpen, einen Kredit beantragen, auf Crowdfunding oder Business Angels setzen.

StartUp Finanzierung Infografik (Bild: Gründerplattform)

Das solltest du vor einem Banktermin machen

In der Regel setzen Gründer auf ein Finanzierungsmodell, bei dem sie verschiedene Möglichkeiten mischen. Dabei spielt der Bankkredit bzw. ein Darlehen eine wichtige Rolle – ohne geht es kaum.

Dementsprechend hängt vom Banktermin viel ab. Er kann über dein ganzes unternehmerisches Vorhabens entscheiden. Bereite dich deswegen sehr gut darauf vor!

Das bedeutet:

Die W-Fragen

Warum gehst du zu einer Bank? Diese Frage solltest du dir immer wieder stellen und darauf die passende Antwort finden. Ein lapidares: “Ich benötige Geld” reicht nicht aus.

Frage dich: Was möchtest du mit dem Geld genau anstellen? Was sind deine Ziele? Wie soll das Darlehen deine Unternehmung voranbringen? Und wie sorgst du dafür, dass du das Geld nicht nur verbrennst, sondern vermehrst?

Kurz: Wie sieht dein Businessplan aus? Er entscheidet darüber, wie gut und valide deine StartUp-Idee ist.

Was bieten andere Banken?

Viele Gründer gehen zu ihrer Hausbank. Einer Bank, der sie schon seit vielen Jahren vertrauen. Das ist ein guter Weg, denn vor Ort hast du vielleicht schon einen bekannten Ansprechpartner, mit dem du auf Augenhöhe reden kannst.

Doch sei nicht naiv, auch andere Mütter haben schöne Töchter! Das bedeutet: Deine Hausbank mag dir sympathisch sein, aber andere Finanzinstitute bieten eventuell bessere Konditionen. Deswegen solltest du vor deinem Bankgespräch online einen Kreditvergleich durchführen. Besonders, wenn du nur eine überschaubare Summe benötigst.

Lege deine Ziele fest

Höchstwahrscheinlich wirst du mit deinem Bankberater verhandeln müssen. Damit du hier als “Sieger” heraus gehst, solltest du ein paar Verhandlungstricks kennen. Ein wichtiger ist: Setze dir Ziele! Wenn du 50.000 Euro benötigst, solltest du dich nicht mit 40.000 abspeisen lassen. Und achte auch immer darauf, ob die Konditionen fair und für dich machbar sind.

Wichtig: Lass nicht locker, aber beharre auch nicht zu sehr auf deinen Standpunkt. Denn du möchtest ja etwas von der Bank – ihr Geld in Form eines Kredits.

Vorbereitung ist alles

Businessplan, Kreditvergleich, Verhandlungsziele – das sind drei wichtige Dinge – aber nicht alles. Bereite dich auf den Banktermin bestmöglich vor. Überlege dir, welche Fragen der Bankberater dir stellen könnte. Er wird dich zum Beispiel nach Sicherheiten fragen. Und er möchte hören und fühlen, dass dein Business wirklich durchdacht und keine Träumerei ist. Dazu solltest du alle Zahlen, Fakten und Hintergründe deines Businessplans auswendig kennen.

Ebenso musst du überzeugend und sicher auftreten können. Spiele das mögliche Bankgespräch vorher mit Freunden und Bekannten durch. Arbeite an deiner Mimik und Gestik vor einem Spiegel. Und versuche so cool wie bei einem Pokerspiel zu wirken, ohne dabei aber unsympathisch rüberzukommen.

Die Bankgespräch-Checkliste

Zu deinem Banktermin musst du ein paar Dinge mitnehmen. Dazu gehören unter anderem dein Businessplan, Vermögensübersichten, Vertragsentwürfe und Zeugnisse.

An was du noch denken musst, fasst eine Checkliste des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) zusammen, welche man kostenlos herunterladen kann.

Bankgespräch Checkliste (Bild: BMWi)

Bilder: Shutterstock, Gründerplattform, BMWi

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.