(Bild: TYN-e)

TYN-e rollt los: Das neue Elektroauto-StartUp aus dem „Ländle“ setzt besondere Akzente

  • Letztes Update:5 Tagen 
  • Lesezeit:2Minuten

Noch ein Autobauer aus Baden-Württemberg: Dieses Unternehmen verbindet schwäbische Ingenieurskunst mit moderner Technologie.

Was ist TYN-e?

TYN-e, auch TYNe oder Tyne geschrieben, ist ein aufstrebendes Unternehmen aus Waiblingen (Baden-Württemberg), das sich auf die Entwicklung und Herstellung von elektrischen Transportfahrzeugen spezialisiert hat. Gegründet von ALBERT WEBER international und shareX Mobility AG, strebt TYN-e danach, nachhaltige und emissionsfreie Lösungen für die städtische Logistik anzubieten.

Vision und Mission von TYN-e

Das E-Auto-StartUp hat sich das Ziel gesetzt, den urbanen Straßenverkehr mit emissionsfreien Transportlösungen zu bereichern. Das Unternehmen strebt danach, umweltbewusstes Fahren, Logistik und Lieferverkehr in städtischen Gebieten zu ermöglichen.

Die Vision von TYN-e ist es auch, Elektrofahrzeuge anzubieten, die flexibel auf die Bedürfnisse der Nutzer eingehen – ohne große Investitionen oder langwierige Verhandlungen.

Struktur, Entwicklung und Produktion

TYN-e wird von zwei namhaften Unternehmen getragen: ALBERT WEBER international und shareX Mobility AG. Der Aufsichtsratsvorsitzende ist Ullrich Villinger, Geschäftsführer des ZVW (Zeitungsverlag Waiblingen).

Während die Konzeption der TYN-e Fahrzeuge aus dem „Ländle“ kommt, werden die E-Mobile in China produziert. Dies ermöglicht es, die Fahrzeuge zu wettbewerbsfähigen Preisen anzubieten und dennoch hohe Qualitätsstandards zu gewährleisten​.

(Bild: TYN-e)

Was bieten die erste TYN-e Fahrzeuge?

Das Flaggschiff von TYN-e ist derzeit ein elektrische Transporter, der für die vielfältigen Anforderungen der urbanen Logistik entwickelt wurde. Der Transporter wirkt kompakt, bietet aber dennoch genügend Raum für verschiedene gewerbliche Anwendungen – zum Beispiel als Fahrzeug für Lieferdienste und Handwerker. Der emissionsfreie Elektroantrieb macht ihn zu einer wirtschaftlichen und umweltfreundlichen Wahl für Unternehmen​.

Der TYN-e Transporter ist mit einem permanentmagnetischen Synchronmotor ausgestattet, der eine Spitzenleistung von 30 kW bietet. Die LiFePo-Batterie hat eine Kapazität von 16,6 kWh und ermöglicht eine Reichweite von bis zu 190 Kilometer im Eco-Modus. Jedes Fahrzeug kann an einer normalen Steckdose geladen werden, wodurch keine Investitionen in spezielle Ladeinfrastrukturen erforderlich sind.

Die Preise der TYN-e Elektrofahrzeuge

Das günstigste TYN-e Modell, der TYNe TX1-e, kostet derzeit rund 20.000 Euro (ohne Umsatzsteuer). Das Spitzenmodell, der TX7-e, kriegt man für zirka 30.000 Euro netto. Darüber hinaus können Interessenten die TYN-e Fahrzeuge über ein Auto-Abo mieten.


  • Hat dir die Unternehmensvorstellung gefallen? Weitere Firmenprofile findest du auf unserer neuen StartUp-Liste
  • Möchtest du, dass auch deine Firma bei StartUpWissen vorgestellt wird? Dann kontaktiere uns unter startupwissen@mail.de!

Bilder: TYN-e

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert