Einzelhandel Digitalisierung (Bild: Freepik)

Digitaler Einzelhandel: 5 Tools, mit denen du dein Ladengeschäft digitalisierst

  • Letztes Update:3 Monaten 
  • Lesezeit:4Minuten

Sorge für eine Digitalisierung deines Ladengeschäfts! Mit diesen Hardware- und Software-Lösungen gelingt dir das.

Umsatzrekord trotz Corona-Maßnahmen

Die Corona-Pandemie hat unser Einkaufsverhalten radikal verändert. Von Schuhen und Tampons bis Laptops und Lebensmitteln – die Deutschen haben in der breiten Masse das Onlineshopping lieben gelernt. Die Lieferdienste kamen kaum noch nach, die bestellten Waren auszuliefern.

Während der E-Commerce boomte, mussten viele Einzelhändler einen harten Sparkurs fahren. Trotzdem haben die Konsumenten nicht die Lust am Einkaufen verloren. Ganz im Gegenteil: Insgesamt konnte der Einzelhandel 2021 einen Umsatzrekord einfahren. Ein Grund ist die zunehmende Digitalisierung des Angebots.

Wenn du dich von der Corona-Krise nicht hast entmutigen lassen, solltest du die Zeichen der Zeit erkennen und dein Ladengeschäft digital auf Vordermann bringen. Und das, indem du eine sogenannte Omnichannel-Strategie umsetzt.

Omnichannel meets Einzelhandel: Was bedeutet das?

Der moderne Kunde ist ein sogenannter Channel Less Customer. Das heißt, er recherchiert gerne im Internet, kauft aber weiterhin gerne in Ladengeschäfte ein – und umgekehrt. Online, Offline, alles verschmilzt. Du solltest also dafür sorgen, dass du omnipräsent bist.

Schaubild Omnichannel Commerce (Bild: Freepik)

Investiere in den Omnichannel Commerce, indem du dein Ladengeschäft digitaler machst und mit der Online-Welt verknüpfst. Damit dir das gelingt, gibt es zahlreiche Tools. Wir stellen dir hier fünf essentielle Software- und Hardware-Lösungen vor.

Google My Business

Wie wird dein Ladengeschäft und deine Website am besten gefunden? Über Google. Besser gesagt: über Google My Business. Hierbei handelt es sich quasi über die Gelben Seiten des Suchmaschinen-Giganten.

Du trägst bei Google My Business unter anderem die Adresse deines Ladengeschäftes ein, welche fortan auch über Google Maps gefunden wird. Zudem kannst du tolle Location- und Produktfotos, News, Rabattaktionen, Kontaktdaten sowie Links zu deinem Onlineshop einstellen.

Modernes Kassensystem

Münzen zählen, Warenbestand von Hand aktualisieren, Finanzdaten zusammensuchen – diese mühsamen Dinge fressen Zeit und Nerven. Gehe deshalb mit der Zeit und suche dir ein modernes bzw. digitales Kassensystem. Anbieter wie Paymash bieten Systeme, bei denen alles so weit wie möglich digitalisiert wird.

Zum Beispiel bieten moderne Kassensysteme angebundene Warenwirtschaftssysteme und Schnittstellen zu Programmen für die Finanzbuchhaltung. Viele Dinge, die früher analog oder halb-digital erledigt wurden, laufen so automatisiert ab.

E-Commerce Software

Omnichannel bedeutet unter anderem, dass du ein Ladengeschäft und einen Onlineshop parallel betreibst. Und – ganz wichtig – beide sind miteinander vernetzt! Deine Kunden können beispielsweise Produkte im Onlineshop bestellen und in einer nahegelegenen Filiale abholen.

Damit das funktioniert, benötigst du eine potente Shopsoftware wie Shopify oder Shopware, an die sich Fremdsysteme “andocken” lassen. Zum Beispiel das Warenwirtschaftssystem deines Kassensystems oder eine CRM-Software zur Pflege der Kundendaten.

Kundenbetreuung in Echtzeit

Die Kundschaft von heute hat extrem hohe Ansprüche und sie ist sehr ungeduldig. Sie erwartet erstklassigen Service – und das zu fast jeder Tag- und Nachtzeit, auch außerhalb der Öffnungszeiten. Wie lässt sich das realisieren? Mit einem Chat-System.

Anbieter wie Superchat bieten Tools an, mit denen du recht einfach mit deinen Kunden per WhatsApp, Telegram, Webchat und anderen Messenger-Diensten im Austausch bleiben kannst. Die Einbindung von Chatbots, welche typische Anfragen automatisiert beantworten, lässt sich ebenso realisieren.

QR-Code Generatoren

QR-Codes gibt es seit den 1990er-Jahren, doch erst seit ein paar Jahren sind sie richtig “in”. Nutze die schwarz-weißen Pixelbilder, um dein Einzelhandelsgeschäft digitaler zu machen.

Wie? Lasse deine Kunden die QR-Codes abfotografieren, damit Sie weiterführende Informationen in deinem Onlineshop nachlesen können. Oder nutze sie zur schnellen Bezahlung per App. Oder um auf ein Bewertungsportal zu verlinken. Oder um auf eine Online-Promotion aufmerksam zu machen. Oder, oder, oder.

QR Code Plakat abscannen (Bild: Shutterstock)

QR Codes sind eine einfache Maßnahme zur Kundengewinnung und Kundenbindung. Zur Erstellung reicht ein simpler QR Code Generator aus dem Netz aus.

Fazit

Nutze den ROPO-Effekt! ROPO steht für “Research Online, Purchase Offline” und für “Research Offline, Purchase Online”. Komme deinen Kunden bei ihrer Customer Journey entgegen, indem du ihnen das Recherchieren und Einkaufen bei dir so einfach wie möglich machst. Das gelingt dir über eine Omnichannel-Strategie, bei der du Einzelhandel und E-Commerce miteinander verbindest.

Damit das gelingt, musst du so digital wie möglich agieren. Die Daten müssen “frei fließen” können. Das bringt die mehr Effizienz und höhere Umsätze. Damit bist für die nächste Krise bestens gewappnet – und vermeidest so dann die eigene Unternehmenskrise.

Bilder: Freepik, Shutterstock

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert