Virtuelle Teamevents (Bild: Shutterstock)

Teambuilding in Corona-Zeiten: Fünf ausgefallene Ideen für besondere virtuelle Teamevents

Teamevents stärken den Zusammenhalt im Team. So können die Teambuilding-Maßnahmen auch virtuell durchgeführt werden.

Gesunde und sichere Veranstaltungen mit Abstand

Mit dem Ausbruch der Corona-Pandemie sind in kleinen wie auch großen Unternehmen neue Arbeitsmethoden angesagt. Das sogenannte Remote Work, wozu unter anderem Telearbeit und Home Office gehören, haben sich etabliert.

Doch die Fern- und Heimarbeit besitzen auch ihre Schattenseiten. Zum Beispiel kann der Zusammenhalt im Team bröckeln, da der tägliche direkte Austausch fehlt. Dieses Manko gleichen virtuelle Teamevents aus.

Was sind virtuelle Teamevents?

Das sind Teamevents, die zum Teambuilding beitragen. Sie fördern den Austausch der einzelnen Teammitglieder und stärken die Bindung untereinander. Jedoch haben virtuelle Teamevents eine Besonderheit: Sie finden nicht im Büro oder in einer Location, sondern in der Regel am Computer statt. Die Teilnehmer treffen sich somit online, um gemeinsam etwas zu erleben.

Was wird für ein Online-Teamevent benötigt?

Das kommt darauf an, was das Team gemeinsam macht. Für viele virtuellen Teamevents reicht es aus, wenn die Teilnehmer im Home Office vor einer Webcam mit Mikrofon sitzen. Der Austausch erfolgt dann beispielsweise über ein Online- oder Videokonferenz-Programm.

Bei manchen digitalen Events benötigen die Teammitglieder besondere Gegenstände, zum Beispiel Puzzleteile oder Farben. Diese bekommen sie vorab per Post zugeschickt.

Eine Sonderform der virtuellen Teamevents sind Outdoor-Events, bei denen beispielsweise Smartphones zum Einsatz kommen. Da heißt die Devise: Raus in die Natur! Oder ab in die Stadt! Hier gibt es Aufgaben, welche die Teilnehmer – mit Abstand – gemeinsam lösen müssen.

Virtuelle Teamevents: Ideen und Inspirationen

Hier ein paar Beispiele für Online-Aktivitäten und -Spiele, die zum Teambuilding beitragen:

1) Online-Malkurse

In vielen Menschen schlummern versteckte Talente. Mal- und Graffiti-Kurse, welche online stattfinden, fordern das Team kreativ heraus.

2) Online Escape Spiele

Sogenannte Online Escape Spiele erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Hierbei müssen die Teilnehmer gemeinsam aus einem Raum entkommen, indem sie knifflige Aufgaben lösen.

3) Virtuelle Cocktailparty

Was ist das Schönste an einer Cocktailparty? Das Mixen der Getränke! Das Mischen der Bestandteile kann jeder Teilnehmer bei sich zuhause vornehmen, gemeinsam genossen wird dann per Videoübertragung.

4) Virtuelles Teamevent: Kochen

Gemeinsam kochen, das geht ebenso digital. Hierzu treffen sich alle in einer Videokonferenz und sehen sich per Webcam beim Zubereiten der Zutaten zu.

5) Digitale Schnitzeljagd

Mit Schnitzeljagd-Apps sollen Teams im Freien gemeinsam mehrere Ziele finden. Dazwischen werden Snack-Stationen angesteuert, damit keiner mit leerem Magen “jagen” muss.

Was kosten virtuelle Teamevents?

Die Kosten für Online-Events fallen überschaubar aus. Sie belaufen sich – je nach Auswahl – zwischen 20 bis 50 Euro pro Person.

Wird eine derartige Teambuilding-Maßnahme zum Beispiel im Rahmen einer “digitalen Firmenfeier” oder “Online-Weihnachtsfeier” durchgeführt, lassen sich die Ausgaben sehr gut von der Steuer absetzen.

Bild: Shutterstock

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.