Was bedeutet eigentlich … PMF?

Wenn ein Produkt einen wichtigen Punkt erreicht, redet man vom PMF. Hier die Erklärung, was das bedeutet.

Definition: Was ist der PMF?

Das Akronym PMF steht für Product Market Fit. Das bedeutet, ein StartUp hat ein Produkt kreiert, das vom Markt angenommen wird: Zahlreiche Kunden nutzen es, zudem generiert es Umsätze.

Das PMF ist ein gutes Zeichen, dass aus einem StartUp ein ScaleUp wird.

Genauere Erklärung des Product Market Fit

Was genau den PMF ausmacht, ist nicht genau definiert. Deswegen gibt es von bekannten Entrepreneuren und StartUp-Gründern verschiedene Versuche, die Bedeutung des Begriffs zu beschreiben.

Demnach tritt der Product Market Fit ein, wenn beispielsweise

    • ein Produkt für eine signifikante Anzahl an Personen eine Lösung bringt.
    • das Produkt sich in einem attraktiven Markt etablieren konnte.
    • das StartUp weiß, wie es sein Produkte an die Kunden verkaufen kann.
    • ein StartUp mit seinem Produkt exponentiell wachsen kann (Stichwort: 10X Thinking).

Schaubild: starker oder schwacher PMF?

Ein PMF ist nicht gleich ein PMF. Christoph Jaz von Point Nine Capital unterteilt den Product Market Fit von StartUps in “strong” und “weak”. Für die Kriterien hat er folgende Matrix entwickelt:

PMF Definition Schaubild (Bild: Christoph Janz)

Hinweis: Weitere Fachbegriffe-Erklärungen findest du in unserer Rubrik “Was bedeutet… ?” und in unserem StartUp-Glossar.

Bilder: Pixabay, Christoph Janz

Kommentar hinterlassen