Break Even Point berechnen (Bild: Pexels)

Break Even Point: So berechnest du die Gewinnschwelle

Als Unternehmensgründer solltest du immer verschiedene Messgrößen im Blick haben. Eine ist der Break Even Point – zu Deutsch: die Gewinnschwelle.

Was bedeutet Break Even Point?

Der Break Even Point oder vereinfacht Break Even ist der Zeitpunkt, an dem dein StartUp genau so viel Einnahmen wie Ausgaben hat. Anders ausgedrückt: Du nimmst an diesem denkwürdigen Zeitpunkt exakt so viel ein, wie du ausgibst.

Überschreitest du den Break Even, macht dein Unternehmen zum ersten Mal einen Gewinn. Deswegen redet man auch von der Gewinnschwelle.

Break Even berechnen – so geht’s

Die Gewinnschwelle lässt sich ganz einfach ermitteln: Rechne alle deine Ausgaben und alle deine Einnahmen zusammen. Ziehe die Ausgaben von den Einnahmen ab, um den Gewinn oder den Verlust zu ermitteln. Die simple Formel dafür lautet:

Gewinn/Verlust = Einnahmen – Ausgaben

Kommst du exakt auf 0, gleichen sich beide Posten aus – du hast den Break Even Point erreicht. Herzlichen Glückwunsch!

Online-Tool zur Ermittlung der Gewinnschwelle

Selbstverständlich ist die Ermittlung des Break Even in der Realität nicht ganz so einfach wie in der gerade genannten Formel. Jede Firma besitzt unzählige Posten für Einnahmen und Ausgaben, zum Beispiel Personal, Mietkosten, Produktionskosten, Abomodelle, Stundensätze oder fixe Erlöse. Zudem gibt es laufende Einnahmen und monatliche Ausgaben. Das erschwert die Berechnung des Umsatzes bzw. Gewinns.

Somit musst du versuchen, die Haben- und Soll-Seite so genau wie möglich zu ermitteln. Danach kannst du mit folgendem Online-Rechner von Gründerplattform den Zeitraum berechnen, an dem du deinen Break Even Point erreichen wirst.

Bild: Pexels

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.