Unternehmenspraesentation (Bild: Pexels)

Unternehmenspräsentation-Tipps: So präsentierst du überzeugend und informativ dein Unternehmen

  • Letztes Update:4 Wochen 
  • Lesezeit:5Minuten

Du möchtest dein StartUp richtig präsentieren? Wir sagen dir, welche Inhalte bei der Firmenpräsentation unverzichtbar sind.

Das eigene Unternehmen präsentieren will gelernt sein

Jungunternehmer, die für ihr Unternehmen werben möchten, zum Beispiel bei Business Angels, können mit einer Firmenpräsentation einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Doch damit auch das Interesse möglicher Geschäftspartner geweckt wird, gilt es, die wichtigsten Firmendaten anschaulich zusammenzufassen.

Wir geben dir in diesem Ratgeber wertvolle Ratschläge für die Erstellung deiner Firmenpräsentation. Und wir sagen dir, welche Punkte auf der Agenda stehen sollten.

Was ist der Sinn einer Unternehmenspräsentation?

Grundsätzlich ist eine Unternehmenspräsentation immer dann wichtig, wenn dein Unternehmen anschaulich vorgestellt werden soll. So kannst du potenzielle Kunden, Investoren oder Kooperationspartner über die besonderen Stärken und Kompetenzen deines Unternehmens informieren.

Mit einer gekonnten Unternehmenspräsentation verbesserst du auch das Image deines StartUps. Zudem erhalten die Zuhörer wichtige Detailinformationen über deine Firma, die im besten Fall in einer schnellen Zusammenarbeit münden.

Wie beginnt eine Unternehmenspräsentation?

Wichtig ist, dass du deine Unternehmenspräsentation inhaltlich auf den jeweiligen Kontext zuschneidest. Wenn du vor Investoren stehst bringst du andere Informationen und Inhalte als bei einem Kundengespräch an.

Zu Beginn erfolgt eine umfassende Begrüßung der Zuhörer sowie eine kurze Einleitung mit der Agenda. Damit du mit deiner Firmenpräsentation auch einen bleibenden Eindruck hinterlässt, wäre es gut, wenn du dem Publikum ein paar erstklassige Präsentationsmappen zur Verfügung stellst. Die kannst du beispielsweise bei Onlinedruckereien wie MyFlyer individuell anfertigen lassen.

Zudem solltest du wissen, wie man einen kurzen, aber knackigen Vortrag hält. Wie das geht, erfährst du unter anderem in unserem Ratgeber „12 Tipps für eine gelungene Präsentation„.

Welche Inhalte gehören in eine Firmenvorstellung?

Stammdaten, Produkte, Kompetenzen, Kennzahlen und mehr: In deiner Unternehmenspräsentation solltest du alle relevanten Aspekte deines StartUps vorstellen. Je nachdem, vor wem du sprichst, ist der eine oder andere Punkt hervorzuheben.

Diese Inhalte gehören zum Standard-Repertoire einer Firmenvorstellung:

Stammdaten

Damit die Zuhörer einen groben Eindruck von deinem Unternehmen erhalten, sind natürlich zunächst die Stammdaten deiner Firma wichtig. Hierzu gehören beispielsweise das Gründungsjahr, die Rechtsform, die Mitarbeiteranzahl, das Produktportfolio sowie der jährliche Umsatz.

Mit diesen Daten kann dein Publikum direkt einschätzen, ob es sich um ein modernes StartUp oder ein Traditionsunternehmen mit einer langjährigen Geschichte handelt. Bereits diese Stammdaten geben darüber Aufschluss, welche Art der Geschäftsbeziehung für deine Zielgruppe möglich ist.

Produkte / Dienstleistungen

Zu den weiteren wichtigen Inhalten einer Firmenpräsentation gehört natürlich auch das Produkt- bzw. das Dienstleistungsangebot. Schließlich kann das Publikum nur so nachvollziehen, wie dein Unternehmen seine Umsätze und Gewinne erzielt.

Weiterhin wird durch diesen Aspekt belegt, wo die Expertise deiner Firma liegt. An dieser Stelle ist es sinnvoll, die Alleinstellungsmerkmale deines Unternehmens herauszuarbeiten und die Produkte anhand von Beispielbildern zu zeigen.

Extratipp: Sofern dein Unternehmen im Dienstleistungssektor angesiedelt ist, solltest du in der Firmenpräsentation vor allem auf die Kompetenzen deiner Firma eingehen. Schließlich sind einzigartige Fachkompetenzen auch für deine Kunden unverzichtbar für die Wertschöpfung.

Organigramm

Auch das Organigramm deines Unternehmens besitzt eine enorme Aussagekraft und sollte daher keinesfalls in deiner Präsentation fehlen. So gibt das Organigramm mitunter Aufschluss über leitende Angestellte sowie über Prozesse innerhalb deines Unternehmens. Zudem ist für das Publikum erkennbar, ob in deiner Firma vorzugsweise hohe oder flache Hierarchien herrschen.

Hier ein Beispiel von der Firma Microtech für ein sogenanntes flaches Organigramm:

Organigramm - flache Hierarchien (Bild: Microtech)

Kunden

Wenn du dein Unternehmen erfolgreich bewerben möchtest, musst du natürlich zunächst die richtige Vertrauensbasis schaffen. Füge daher aussagekräftige Kundenreferenzen in die Präsentation ein, die die bisherigen Erfolge deines Unternehmens unterstreichen.

Anhand dieser Referenzen weißt du außerdem auf die Schwerpunkte deiner Firma hin. So ergeben sich unter Umständen vielversprechende Perspektiven für potenzielle Kooperationspartner.

Kennzahlen

Kennzahlen besitzen eine enorme Aussagekraft und sollten daher ebenfalls ein essentieller Bestandteil deiner Firmenpräsentation sein. Die dargelegten Kennzahlen müssen natürlich die Zielgruppe interessieren und die Vertrauenswürdigkeit deines Unternehmens unterstreichen. Demnach ist es sinnvoll, sich auf die wichtigsten Kennzahlen zu konzentrieren.

Wichtig: Verfalle nicht der Verlockung, sogenannte Vanity Metrics – also unnütze Kennzahlen, die aber schön klingen – zu zeigen!

Zertifikate

Wenn du die Vertrauenswürdigkeit deines Unternehmens hervorheben möchtest, solltest du in deiner Präsentation auch auf Auszeichnungen und Zertifikate (TÜV-Siegel etc.) hinweisen. An dieser Stelle ist zu beachten, dass für jeden Industriezweig andere Standards sowie Zertifikate existieren.

Weitere Tipps für eine gelungene Firmenpräsentation

Sofern die Inhalte für die Firmenpräsentation festgelegt wurden, kann die konkrete Ausarbeitung beginnen. Beschränke dich in der Unternehmenspräsentation auf wichtige Fakten und versuche, nicht zu sehr abzuschweifen. Du kannst du deine Aussagen mit anschaulichen Grafiken und Diagrammen zusätzlich unterstreichen.

Spiele im Vorfeld einen Testlauf durch und präsentiere dabei deine Firma mit Leidenschaft. Sofern du möchtest, kannst du die Präsentation mit spannenden Fallbeispielen auflockern. Versetze dich stets in die Lage deiner Zuhörer und kreiere eine fesselnde Unternehmenspräsentation, die lange im Gedächtnis bleibt.

Fazit: Eine Firmenpräsentation sollte bis ins Detail überzeugen

Eine professionelle Firmenpräsentation ist unverzichtbar, wenn es um die Gewinnung neuer Kunden sowie um Investoren und Kooperationspartner geht. Damit die Präsentation deines Unternehmens ihren Zweck erfüllt, musst du sie bis ins Detail ausarbeiten.

Und denke stets an dieses Zitat von Albert Einstein: „Wenn man es nicht einfach erklären kann, versteht man es nicht gut genug.“

Bilder: Pexels, Microtech

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.